MENÜ

Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Thomas von Aquin

Thomas von Aquin (* ca. 1225 in Roccasecca, Italien; † 7. März 1274 in Fossanova), auch als Thomas Aquinas oder der Aquinat bekannt, war ein italienischer Dominikaner, Philosoph und einflussreicher katholischer Theologe. Als einer der bedeutendsten Kirchenlehrer der römisch-katholischen Kirche und Hauptvertreter der Scholastik prägte er die christliche Philosophie und Theologie nachhaltig. 

Artikel zu Thomas von Aquin

Der Heilige und Kirchenvater versuchte, Glaube und Vernunft zu verbinden: Heute noch ein bedeutsames Anliegen.
29.03.2024, 05 Uhr
Stefan Groß-Lobkowicz
Egal, ob während der Epoche der Aufklärung oder im gegenwärtigen Social-Media-Zeitalter: Die eigene Vernunft zu feiern bedeutet noch längst nicht, sie zu haben.
30.03.2024, 05 Uhr
Engelbert Recktenwald
Der Kirchenlehrer starb vor 750 Jahren im Zisterzienserkloster Fossanova. Den Mönchen soll er vor seinem Tod das Hohelied ausgelegt haben.
15.03.2024, 21 Uhr
Hartmut Sommer
Ohne Tugenden geht es nicht
Ohne Tugenden geht es nicht – doch Tugend- und Moraltotalitarismus verkehrt gute Dinge in ihr Gegenteil, findet Ute Cohen.
10.03.2024, 13  Uhr
Ute Cohen
Zahnräder, Symbolfoto Zeitumstellung *** Gears, symbol photo time change
Zu den originellsten und bis heute diskutierten Gedanken über das Wesen der Zeit gehören ausgerechnet diejenigen des frühchristlichen Bischofs.
29.02.2024, 07  Uhr
Stefan Rehder
Kampf gegen Faschismus
Beim Kampf gegen Faschismus wird argumentiert, „die Mehrheit“ zu sein. Das ist wahr – aber auch ein bisschen faschistoid, meint Rudolf Gehrig.
03.03.2024, 05  Uhr
Rudolf Gehrig
Katholiken in Kunst und Schrift
Von Alfred Döblin über Gilbert Keith Chesterton bis Jon Fosse: Sobald Gott ins Spiel kommt, erfährt auch das eigene Werk eine Taufe.
22.02.2024, 13  Uhr
Esther von Krosigk
Mehr laden