MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Boris Johnson

Boris Johnson steht aufgrund der „Party-Gate“-Affäre massiv unter Druck. Doch noch sind die Lichter in Downing Street No. 10 nicht gelöscht.
13.01.2022, 11 Uhr
Stefan Ahrens
Facebook cancelt päpstliches Hilfswerk. Die Social-Media-Plattform zensiert die Kampagne von „Kirche in Not“ gegen Zwangsheiraten. Christen haben es schwer auf Zuckerbergs Plattform.
31.12.2021, 09 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Für gewisse österreichische Medien scheint die familiäre Herkunft des neuen Bundeskanzlers wichtiger, als dessen politische Einstellung. Unser Autor meint, er habe dafür eine Erklärung.
23.10.2021, 07 Uhr
Alexander von Schönburg
Trotz aller Turbulenzen hält sich der britische Premierminister Boris Johnson im Sattel. Über seine Religion spricht der Katholik nicht öffentlich.
15.08.2021, 09 Uhr
Philip Plickert
«Queen's Speech» - Eröffnung des britischen Parlaments
In ihrer traditionellen „Queen’s Speech“ hat die britische Königin den Plan der Regierung vorgestellt, die sogenannte „Konversionstherapie“ zu verbieten.
19.05.2021, 14  Uhr
Meldung
Erdspalte
In vielen Ländern der EU, in England und in Amerika existiert ein politischer Graben: Auf der einen Seite aufgeklärte, multilateral und multikulturell orientierte ...
19.11.2020, 17  Uhr
Karl-Peter Schwarz
Großbritanniens Premier Johnson bei Octopus Energy
Ein Premier im Abwärtstrend. Gerade noch fuhr er einen historischen Wahlsieg ein. Doch in der Corona-Krise ist Boris Johnson ins Straucheln geraten.
16.10.2020, 17  Uhr
Philip Plickert
Robert Habeck im Homeoffice
Auch wenn derzeit viele Witze rund um Corona kursieren. Es ist schwer, mit dem Thema humorvoll umzugehen.
12.04.2020, 08  Uhr
Stefan Meetschen
Coronavirus: Registrierung per QR-Code des echten Namens von Chinas U-Bah Fahrgästen
Was sind die sozialethischen Herausforderungen für die Zeit nach der Corona-Krise. Einschätzungen von Theologie-Professor Elmar Nass.
05.04.2020, 18  Uhr
Elmar Nass
Tränengas-Einsatz an der griechisch-türkischen Grenze
Die europäischen Regierungen haben sich bereiterklärt, der Türkei zusätzliches Geld zur Verfügung zu stellen.
19.03.2020, 16  Uhr
Redaktion
Mehr laden