MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Michael Wolffsohn

Im Essay „Schwere Zeiten bedürfen einer präzisen Sprache" wurde Deutschlands Haltung zu Russland und dem Ukraine-Krieg kritisiert.
05.05.2022, 13 Uhr
Heimo Schwilk
Das Simon-Wiesenthal-Institut greift Michael Blume an. Der Baden-Württemberger Antisemitismus-Beauftragte habe antijüdische Social Media-Accounts gelikt.
16.01.2022, 17 Uhr
Heinrich Wullhorst
Der Iran hat einen neuen Präsidenten gewählt. Ebrahim Raisi hat sich als Richter einen Ruf als Hardliner erworben und gilt als Sprachrohr von Ayatollah Khamenei, dem Obersten Revolutionsführer.
25.06.2021, 11 Uhr
Behrouz Khosrozadeh
Mit der vierteiligen deutschen Miniserie „Unorthodox“ hat Netflix seine erste jiddisch-sprachige Serie im Programm. Doch die Verfilmung des Bestsellers hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck.
14.04.2020, 15 Uhr
Stefan Ahrens
Gottesdienst nach Anschlag in Halle
Es braucht konkrete Maßnahmen gegen Antisemitismus. Der Kampf wird dann nur Wirkung erzielen, wenn er sich nicht in Appellen erschöpft.
17.10.2019, 09  Uhr
Sebastian Sasse
Kloster Banz am Abend. Das Abendland ist christlich geprägt
Das kulturelle Erbe steht mit der Haltung zum Abendland auf dem Spiel, so Marco Gallina in der "Tagespost".
21.01.2019, 10  Uhr
Gekochte grüne Linsen
Abendland bedeutet Bekenntnis; darin ist es dem Katholizismus nicht unähnlich. Von Marco Gallina
16.01.2019, 15  Uhr
Schädling Maaßen? - DER DICKE HUND
Maaßen wird mit einem Maulwurf verglichen, der „nicht richtig gucken kann“, der „alles untergräbt“ und den man daher „nicht im Garten haben“ wolle. Von Josef Bordat
19.09.2018, 13  Uhr