Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Natürliche Empfängnisregelung

Für Frauen, für Kinder, für die Familie

Dieses Wochenende findet der Internationale Kongress für Natürliche Empfängnisregelung statt.
Natürliche Empfängnisregelung  ermöglicht es der Frau, die fruchtbare und unfruchtbare Zeit während ihres Zyklus zu erkennen
Foto: Christophe Gateau (dpa) | Die Natürliche Empfängnisregelung (NER) ermöglicht es der Frau, die fruchtbare und unfruchtbare Zeit während ihres Zyklus zu erkennen und so ihren Körper besser zu verstehen.

Am Samstag beginnt der dreitägige internationale Kongress für Natürliche Empfängnisregelung (NER) in Kloster Heiligenkreuzthal in Baden-Württemberg. Ausrichter des Kongresses ist das durch den österreichischen Arzt Josef Rötzer gegründete Institut für Natürliche Empfängnisregelung (INER). Josef Rötzer gilt als der Begründer der ersten echten sympto-thermalen Methode. Seine wissenschaftlichen Erkenntnisse zum weiblichen Zyklus erfuhren seit den 60er Jahren internationale Aufmerksamkeit. Das Institut, das heute von Josef Rötzers Tochter Elisabeth Rötzer geleitet wird, arbeitet durch Schulungen und Beratung an der Verbreitung der Natürlichen Empfängnisregelung.

Fortbildung zum weiblichen Zyklus

Die Natürliche Empfängnisregelung (NER) ermöglicht es der Frau, die fruchtbare und unfruchtbare Zeit während ihres Zyklus zu erkennen und so ihren Körper besser zu verstehen. Paare können dieses Wissen zur Erfüllung des Kinderwunsches oder zur Vermeidung einer Schwangerschaft nutzen. Seit Paul VI. ermutigen die Päpste des 20. und 21. Jahrhunderts christliche Ehepaare, ihre Familienplanung mithilfe der Natürlichen Empfängnisregelung umzusetzen. 

Lesen Sie auch:

Auf dem Kongress, der dieses Jahr zum 37. Mal stattfindet, werden Angehörige aus sechs Ländern anwesend sein, darunter auch aus Rumänien und Ungarn. Auf dem Programm steht außerdem eine Fortbildung zum weiblichen Zyklus mit Elisabeth Rötzer. Die Buchautorin Wilma Lerchen spricht zum Thema: „Katholische Sexualmoral überholt, weil nicht lebbar? Die kirchliche Rezeption der Natürlichen Empfängnisregelung unter besonderer Berücksichtigung der Arbeit von Josef Rötzer. – Eine geschichtliche Aufarbeitung.“ Der Biologe und Dozent Jörg-Christian Greie spricht über Pornographie und ihre Auswirkungen auf Verhalten und Hirnstruktur, der Pharmakologe Erich Schneider wird über die Wirkung der „Pille“ auf den weiblichen Mikronährstoff-Haushalt sprechen. Für Jugendliche wird parallel eine Einführung in die Theologie des Leibes angeboten.

Neben der täglichen heiligen Messe wird der österreichische Priester und Moraltheologe Helmut Prader gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Knodt einen ökumenischen Gottesdienst abhalten. Prader ist Vizepräsident des Instituts für Natürliche Empfängnisregelung, Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz und tritt hin und wieder als Gastautor für die „Tagespost“ in Erscheinung. DT/fha

Lesen Sie in der nächsten Ausgabe der „Tagespost“ einen ausführlichen Bericht über den internationalen Kongress für Natürliche Empfängnisregelung.

Themen & Autoren
Hochschule Heiligenkreuz Konferenz Moraltheologen Papst Paul VI. Pfarrer und Pastoren Päpste Ökumene

Weitere Artikel

Kardinal Pironio war eine Schlüsselfigur bei der Ausrichtung der Internationalen Weltjugendtage. Am 16. Dezember wird er seliggesprochen.
15.12.2023, 19 Uhr
Claudia Kock

Kirche

Auf der „Räubersynode“ wäre er beinahe umgebracht worden, als Papst zur Zeit der Völkerwanderung machte er sich um den Wiederaufbau Roms verdient.
28.02.2024, 21 Uhr
Claudia Kock