MENÜ

Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Synodalität

Synodalität bezieht sich auf die Teilhabe und Mitwirkung aller Mitglieder einer Kirche an Entscheidungsprozessen, eine Betonung der kollektiven Beratung und des gemeinschaftlichen Handelns.

Artikel zu Synodalität

Im Namen der vermeintlichen Synodalität soll künftig über die Köpfe der bischöflichen Minderheit hinwegregiert werden.
12.04.2024, 11 Uhr
Regina Einig
An runden Tischen tagt seit einer Woche die Bischofssynode in der Audienzhalle des Vatikans.
Keine Neuerfindung, sondern immer schon gelebt: Synodalität als Wesensmerkmal der katholischen Kirche.
17.10.2023, 19  Uhr
Christoph Münch
Beratungen bei Weltsynode
Die einen hoffen auf sie, die anderen fürchten sie: Die „Synodalität“, die Bischöfe wie Laien in diesen Tagen praktizieren. Eine Analyse.
13.10.2023, 07  Uhr
Guido Horst