MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Weltsynode

„Jetzt ist alles anders“

Die einen hoffen auf sie, die anderen fürchten sie: Die „Synodalität“, die Bischöfe wie Laien in diesen Tagen praktizieren. Eine Analyse.
Beratungen bei Weltsynode
Foto: Cristian Gennari (Romano Siciliani) | Die Synodenaula während der Weltsynode mit Papst Franziskus am 9. Oktober 2023 im Vatikan.

Leider werde das, was in der katholischen Kirche mit dem von Papst Franziskus gewünschten „Synoden-Prozess“ geschehe, von den meisten immer noch nicht richtig verstanden. Das schreibt Enzo Bianchi, einer der geistlichen Bestseller-Autoren Italiens. In der Tageszeitung „La Repubblica“ veröffentlicht der mittlerweile achtzigjährige Gründer des bekannten Klosters Bose und einer ökumenischen Gemeinschaft immer noch regelmäßig seine Kommentare, auch wenn er sich nach einer Apostolischen Visitation von seiner Gemeinschaft in Bose entfernen musste und in Turin eine neue Niederlassung gründete.  Seinen jüngsten Beitrag hat er am Montag in „La Repubblica“ der laufenden Bischofssynode in Rom gewidmet. Er ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben