München/Würzburg

Neuer Ratzinger-Schülerkreis: Mit Benedikt in schwerer Situation verbunden

Benedikt habe nie Zweifel daran gelassen, wie sehr ihn die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche beschämen. Die Stellungnahme des Neuen Ratzinger-Schülerkreises im Wortlaut.
Papst Benedikt XVI.
Foto: imago stock&people (imago stock&people) | Der Neue Schülerkreis bezieht Stellung zu Papst Benedikts XVI. Einsatz gegen den sexuellen Missbrauch in der Kirche.

In den Tagen nach der Veröffentlichung des WSW-Gutachtens über die Missbrauchsfälle in der Erzdiözese München-Freising haben viele den emeritierten Papst Benedikt XVI. heftig kritisiert und ihn sogar der Lüge bezichtigt. Dadurch werden nicht nur seine Person und sein Amt, sondern auch sein Wirken als Seelsorger und sein großes theologisches Werk diskreditiert.

Dem Neuen Schülerkreis Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI., dessen Mitglieder sich im eigenen Arbeiten durch sein theologisches Werk anregen lassen und dieses Erbe weitertragen wollen, ist es ein großes Anliegen, seinem Namensgeber auch in dieser schweren Situation seine Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen.

Download: Stellungnahme des Neuen Schülerkreises Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI.

Als Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre hat er die Bekämpfung und Aufarbeitung des Missbrauchs in der Kirche in Angriff genommen und neue entscheidende Maßnahmen durchgesetzt, die er als Papst weiterentwickelt hat. Dabei hat er insbesondere bei seinen Auslandsreisen immer wieder mit viel Sensibilität die Begegnung mit Betroffenen des Missbrauchs gesucht und keinen Zweifel daran gelassen, wie sehr ihn die Verbrechen im Raum der Katholischen Kirche beschämen.

Wer die Sicht von Papst Benedikt auf die Missbrauchskrise kennenlernen möchte, sei auf sein einfühlsames Schreiben an die Katholiken Irlands vom 19. März 2010 hingewiesen.

In folgendem Dossier wird sein Eintreten gegen den Missbrauch zusammengefasst: Dossier der Tagespost-Stiftung.

Einige weitere Hinweise bietet die Kurzinformation auf der Homepage des Neuen Schülerkreises:

In persönlichen Begegnungen mit Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI. haben wir immer wieder erfahren dürfen, wie sehr er in all seinem Tun dem von ihm gewählten Leitwort „Mitarbeiter der Wahrheit“ treu geblieben ist. Dafür sind wir ihm dankbar.

31. Januar 2022


Prof. Dr. Christoph Ohly, P. Dr. Sven Leo Conrad FSSP, Pfr. Dr. Rainer Hangler 
(Vorstand des Neuen Schülerkreises)

P. Prof. em. Dr. Stephan Horn SDS, P. Prof. em. Dr. Vincent Twomey SVD, Dr. Josef Zöhrer (Mitglieder des Schülerkreises)

 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Bei der Internationalen Tagung „Katholische Bildung aus biblischer Perspektive“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstatt diskutierten die Teilnehmer darüber, wie katholische ...
13.05.2022, 13  Uhr
Sally-Jo Durney
Themen & Autoren
Christoph Ohly Erzbistum Hamburg Missbrauchsbericht Erzbistum München und Freising Päpste Seelsorgerinnen und Seelsorger

Kirche

Dass der US-Supreme-Court „Roe vs. Wade“ gekippt hat, war zweifelsfrei ein Sieg für den Lebensschutz. Sich von den Mächtigen der Welt das Heil zu erwarten, ginge aber an der Wirklichkeit vorbei.
05.07.2022, 07 Uhr
Rudolf Gehrig
Wer lernt, überlebt: Was die Kirche in Deutschland vom Weltfamilientreffen mitnehmen sollte.
02.07.2022, 07 Uhr
Franziska Harter
Forschungsprojekt bringt einen Fall aus dem Erzbistum Paderborn ans Licht. Nach Angaben des Erzbistums hat Becker, zu jener Zeit Personaldezernent, gemäß der damaligen Rechtslage gehandelt.
01.07.2022, 11 Uhr
Meldung
Eine persönliche Betrachtung zur Ausstellung der eucharistischen Wunder des seligen Carlo Acutis.
04.07.2022, 11 Uhr
Kerstin Goldschmidt