Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Sedevakantisten

Erzbischof Viganó soll sich Bischof Williamson angeschlossen haben

Der Papstkritiker wurde offenbar „sub condicione“ erneut von den Sedevakantisten um Williamson zum Bischof geweiht.
Carlo Maria Viganó soll von Bischof Richard Williamson "sub conditione" erneut zum Bischof geweiht worden sein.
Foto: Charles Rex Arbogast (AP Pool) | Carlo Maria Viganó, ehemals Nuntius in den USA, soll von Bischof Richard Williamson "sub conditione" erneut zum Bischof geweiht worden sein.

Erzbischof Carlo Maria Viganó, ehemaliger US-Nuntius und Papstkritiker hat sich laut katholischer Blogs den Sedevakantisten um Bischof Richard Williamson angeschlossen. Bereits im Jahr 2023 soll Viganó von Bischof Williamson „sub condicione“ erneut zum Bischof geweiht worden sein. Die Bischofsweihesub condicione“ findet bei dem Verdacht statt, dass die erste Bischofsweihe ungültig gewesen ist. Williamson ist eine wichtige Figur unter Sedevakantisten; also Katholiken, die Papst Franziskus für häretisch oder einen nicht rechtmäßigen Papst halten.

Lesen Sie auch:

Beobachter befürchten neues sedevakantistisches Seminar

Viganó hatte 2018 Papst Franziskus wegen dessen Umgang mit dem US-amerikanischen ehemaligen Bischof Theodore McCarrick in einem öffentlichen Schreiben schwere Vorwürfe gemacht. Seither hat Viganó sich in Stellungnahmen unter anderem in einem Brief an den früheren US-Präsidenten Donald Trump in die Nähe von „New World Order“-Verschwörungstheoretikern gerückt.

Williamson war bis 2012 unautorisiert geweihter Bischof der Piusbruderschaft und damit bis 2009 exkommuniziert. 2009 hob der damalige Papst Benedikt XVI. die Strafe wieder auf. 2012 war Williamson wegen Ungehorsams aus der Piusbruderschaft ausgeschlossen worden. Seit 2015 hat Williamson unerlaubterweise drei weitere Bischöfe geweiht und gilt durch die Tatstrafe („latae sententiae“) seither wieder von der katholischen Kirche exkommuniziert. Laut der österreichischen Nachrichtenagentur Kathpress (KAP) gehen italienische Beobachter davon aus, dass das von Viganó gegründete „Collegium traditionis“ eine „ähnliche Rolle“ spielen könnte wie das Priesterseminar von Lefebvres in den 1970ern. DT/sdu 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Bischofsweihen Donald Trump Erzbischöfe Kathpress Papst Franziskus Papstkritiker Piusbruderschaft Richard Williamson Theodore McCarrick

Weitere Artikel

Der emeritierte Bischof von Chur, Vitus Huonder, ist im Alter von 81 Jahren im Zuge einer schweren Krankheit gestorben.
03.04.2024, 18 Uhr
Meldung

Kirche

Auf den mutigen Priester wartet die Erhebung zur Ehre der Altäre: Im Ersten Weltkrieg wurde er zum Pazifisten, die Nationalsozialisten machten ihn zum Märtyrer.
17.04.2024, 09 Uhr
Peter Winnemöller
Wie in vielen Pfarreien der Alltag die Sphäre des Sakralen absorbiert. Ein Spottwort von vor 30 Jahren wird heute von der Wirklichkeit überholt. 
16.04.2024, 19 Uhr
Gerd Neuhaus