MENÜ

Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Amazonas-Synode

Die Amazonas-Synode war eine besondere Bischofssynode der römisch-katholischen Kirche, die im Oktober 2019 im Vatikan stattfand. Sie war dem Thema "Amazonien: Neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie" gewidmet. 

Artikel zu Amazonas-Synode

Zuerst versuchte Amazonas-Bischof Kräutler den Papst für seine Agenda zu vereinnahmen, jetzt pathologisiert er Franziskus.
22.06.2023, 11 Uhr
Stephan Baier
Das „Laudato si’-Jahr geht zu Ende. Kaum einer hat gemerkt, dass es überhaupt stattgefunden hat. Themenjahre sind nicht prägend.
19.05.2021, 11 Uhr
Guido Horst
Die vergangenen fünfzehn Jahre haben der Kirche zwei Päpste vorgeführt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch im Kern wollen sie dasselbe.
08.01.2021, 09 Uhr
Guido Horst
Das Amt des Diakons ist seit dem II. Vatikanischen Konzil wiederbelebt. Manfred Hauke und Helmut Hoping über die Bedeutung des Diakonats und seine Entstehung. Eine Rezension zu dem Werk.
21.12.2020, 13 Uhr
Michael Karger
Unfehlbar, aber nicht über dem Glauben stehend: Papst Pius IX.
Der Zeitpunkt für ein Konzil war gekommen. Die historische Situation machte es nötig, Weichen zu stellen, die in unsere Zeit hinein wirken.
18.07.2020, 14  Uhr
Kardinal Walter Brandmüller
Papst Franziskus: Reformer oder nicht?
Mit "Querida Amazonia" hat der Papst viele enttäuscht, die sich von der jüngsten Synode einen Paradigmenwechsel in der Kirche erhofft hatten.
27.02.2020, 08  Uhr
Guido Horst
Antonio Spadaro, Theologe und Essayist
Wie die jesuitischen Interpretierer von „Querida Amazonia“ sich abmühen, die Frage nach den „viri probati“ offenzuhalten.
21.02.2020, 09  Uhr
Guido Horst
Geld in der Kirche
Deformieren statt reformieren? Ein Zwischenruf zur Strukturdebatte.
16.02.2020, 15  Uhr
Marian Eleganti
Mehr laden