Podcast

„Die Kirche muss anschlussfähig werden an Christus“

In der zweiten Folge des Tagespodcasts geht es um die zwei großen Kirche-Reformer Teresa von Ávila und Ignatius von Loyola. Der Kirche von heute haben diese Heiligen viel zu sagen.
Heiliger Ignatius von Loyola
Foto: Archiv | „Die Kirche muss anschlussfähig werden an Christus“, lautete das Credo des heiligen Ignatius von Loyola.

Können uns Heilige, die vor über 400 Jahren lebten und wirkten, heute noch etwas sagen? Ja, meint die Tagespost-Redakteurin Regina Einig. Teresa von Ávila und Ignatius von Loyola lebten - genau wie Katholiken heute - in bewegten und für die Kirche schwere Zeiten. In diesen turbulenten Jahren reformierten sie die Kirche.

Dabei sind die Reformansätze der beiden Heiligen zeitlos aktuell. Sie nehmen konsequent Maßstab an Christus und am Evangelium. „Die Kirche muss anschlussfähig werden an Christus“, lautet ihr Credo – im Gegensatz zu den Forderungen des Synodalen Wegs: „Die Kirche muss sich der Welt anpassen“. 

Kirche sollte nicht auf Mehrheiten bauen

Der deutschen Kirche heute hätten, so Regina Einig, die beiden Reformer geraten, nicht auf Mehrheiten zu bauen. Auch Teresa von Ávila hätte damals in ihrem Kloster Änderungen durchgesetzt, mit denen ihre Mitschwestern so gar nicht einverstanden gewesen wären. Die spanische Mystikerin baute vor allem auf das persönliche Gebet, die Bekehrung und die persönliche Christus-Beziehung. Die Heilige „orientierte sich am Willen Gottes, anstatt darauf, die Kirche neu zu erfinden“, sagt die Tagespost-Redakteurin im Gespräch mit der Volontärin Emanuela Sutter

In der Folge des Tagespodcast wird der Frage nachgegangen, was die Synodalen von den beiden großen Heiligen lerne können und welche Gemeinsamkeiten die Kirche der Frühen Neuzeit mit der Situation der Kirche heute hat.  DT/esu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Das Bistum Ávila eröffnet am Sonntag ein Jubiläumsjahr zu Ehren der heiligen Teresa. Ihre Schriften sind eine zeitlos aktuelle Hilfe.
12.03.2022, 07  Uhr
María del Rosario Sáez Yuguero
Viel Wahres über das wirkliche Leben vor Gott und den Heiligen sucht man für gewöhnlich in der Heiligen Schrift und den Evangelien.
24.05.2022, 07  Uhr
Rudolf Gehrig
Themen & Autoren
Meldung Ignatius von Loyola Jesus Christus Podcast Teresa von Avila

Kirche

Auch für die Ukraine kann man das Undenkbare denken. Die Liturgie und der Papst, der Umbau der Gesellschaft und eine Philosophie des Weines finden sich in der neuen Ausgabe der Tagespost.
06.07.2022, 17 Uhr
Redaktion
Eine Franziskanerinnenkongregation aus Kamerun ist bereit, ins Berliner Kloster St. Gabriel einzuziehen. Dadurch würde die Umwidmung der Anlage für säkulare Zwecke verhindert.
06.07.2022, 14 Uhr
Vorabmeldung
Der heilige Anselm von Canterbury (1033–1109 wollte die Vernünftigkeit des Glaubens der Kirche erweisen. 
06.07.2022, 07 Uhr
Marius Menke
Der vom Synodalem Weg geplante Synodale Rat stößt auf dezidierte Kritik. Laut Kardinal Kasper zerstört ein solches Gremium die Struktur, „die Christus für seine Kirche gewollt hat“.  
05.07.2022, 10 Uhr
Dorothea Schmidt