MENÜ

Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur

Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Ulrich Schacht

Ulrich Schacht (1951-2018) wurde 1973 wegen "staatsfeindlicher Hetze" zu sieben Jahren Gefängnis in der DDR verurteilt und 1976 in die Bundesrepublik entlassen. Als streitbarer Feuilletonredakteur und Chefreporter Kultur für „Die Welt“ und „Welt am Sonntag“ erhielt er viele Auszeichnungen, Preise sowie Literaturstipendien.

Artikel zu Ulrich Schacht

Im Essay „Schwere Zeiten bedürfen einer präzisen Sprache" wurde Deutschlands Haltung zu Russland und dem Ukraine-Krieg kritisiert.
05.05.2022, 13 Uhr
Heimo Schwilk
Die russische Angriffswelle rollt über die Ukraine. In Deutschland empört man sich über die sehr klaren Ansagen des ukrainischen Botschafters und träumt derzeit noch immer weiter von gute ...
28.04.2022, 13 Uhr
Stefan Meetschen
Hinter Gittern: Ehemaliges DDR-Frauengefängnis Hoheneck
Gedenkstätte an die Opfer der Diktatur: Das ehemalige DDR-Frauengefängnis Hoheneck. Von Benedikt Vallendar
26.09.2018, 14  Uhr
Nachruf auf Ulrich Schacht
Politischer Mensch mit christlichem Sendungsbewusstsein: Zum Tod des Schriftstellers und regelmäßigen Autors dieser Zeitung Ulrich Schacht. Von Alexander Kissler
19.09.2018, 13  Uhr
Der plötzliche Tod hat ein heilsames Moment des Schreckens behalten
Literarische Variationen zum Thema Tod und Sterben: Thomas Seidel und Ulrich Schacht leisten aktive Besinnungshilfe. Von Urs Buhlmann
29.08.2018, 13  Uhr
Deutsche Herrschaftseliten im Kampf gegen ihre Kritiker
Zur politischen Pathologie der deutschen Herrschaftseliten im Kampf gegen ihre Kritiker. Von Ulrich Schacht
14.08.2018, 12  Uhr
Wachturm am Grenzzaun eines sowjetischen Straflagers
Warlam Schalamows Schreckensprosa aus dem Vernichtungsreich Stalins. Von Ulrich Schacht
07.10.2011, 13  Uhr