Basel

Peter Hahne erhält Ehrendoktorwürde

Der Bestseller-Autor und ehemalige Fernsehmoderator wird zum Ehrendoktor der STH Basel.
Peter Hahne bekannt  auch als Autor der Kolumne „Tagesposting“
Foto: STAR-MEDIA via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | Den Tagespostlesern ist Peter Hahne vor allem als Autor der Kolumne „Tagesposting“ in den Jahren 2018-2021 bekannt.

Anlässlich seines 70. Geburtstags erhält Peter Hahne am 1. Oktober 2022 die Ehrendoktorwürde (Dr. h.c.) der „Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule“ STH Basel.

Hahne, der jahrzehntelang die Nachrichten- und Hauptstadtberichterstattung des ZDF, unter anderem durch Sommer-Interviews mit deutschen Spitzenpolitikern, prägte, war zuletzt Stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios. Seine sonntäglichen Sendungen „Berlin direkt“ oder die Gesprächssendung „Peter Hahne“ zogen ein Millionenpublikum an. Über Jahrzehnte galt er in Umfragen als beliebtester und bekanntester Politik-Moderator des deutschen Fernsehens. Ehe er seine Journalistenkarriere startete, studierte Peter Hahne Theologie und Philosophie in Bethel, Heidelberg und Tübingen. 

Der christliche Glaube als Kompass

In seinen Sendungen agierte der evangelische Christ, der 18 Jahre lang Ratsmitglied der EKD war, nach dem Motto: „Der christliche Glaube ist mir Kompass, das Evangelium Kraftquelle.“ 

Lesen Sie auch:

Peter Hahne ist insbesondere auch als Bestsellerautor mit Buchtiteln wie „Schluss mit lustig“, „Das Maß ist voll“ oder „Seid ihr noch ganz bei Trost!“ einem Millionenpublikum bekannt. In ihrer Würdigung schreibt die STH Basel: „Als einziger protestantischer Christ erreicht er regelmäßig monatelang Spitzenplätze auf der Spiegel-Bestsellerliste.“ Denn seine Bücher bringen die öffentliche Lage kenntnisreich und im Licht der Wahrheit des Evangeliums auf den Punkt.

Den Tagespostlesern ist Peter Hahne vor allem als Autor der Kolumne „Tagesposting“ in den Jahren 2018-2021 bekannt. Nach seiner Pensionierung 2018 blieb er weiterhin als gefragter Autor in verschiedenen Medien, darunter „Tichys Einblick“ oder „Kontrafunk“ sowie der größten Sonntagszeitung Europas, „Bild am Sonntag“. Hahne ist ebenfalls als Evangelist tätig.

„Holt Gott zurück in die Politik!"

In den letzten Jahren hat sich Peter Hahne insbesondere der „politisch korrekten Sprache“, der Genderideologie und allgemein dem Werteverfall gewidmet. Peter Hahne wird den Festvortrag beim „dies academicus“ an der STH Basel, in dessen Rahmen ihm die Ehrendoktorwürde verliehen wird, unter dem Titel halten: „Holt Gott zurück in die Politik! Der Ausweg aus der Krise“. Die Laudatio wird der Prorektor der STH Basel, Harald Seubert halten.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Peter Hahne kritisiert katholische Reformforderungen zu Zölibat, Frauenweihe und "offener" Sexualmoral: Der Protestantismus praktiziert das alles seit langem, geholfen hat es nichts.
12.02.2020, 08  Uhr
Redaktion
Die sprichwörtlich „sprungbereite Feindseligkeit“ seitens „üblicher Verdächtiger“ musste man Anfang des Jahres gegen Papst em. Benedikt XVI.
16.04.2022, 15  Uhr
Harald Seubert
Themen & Autoren
José García Evangelische Kirche Harald Seubert Peter Hahne Theologische Hochschulen

Kirche

Kardinal Kurt Koch weist den Vorwurf von Bischof Georg Bätzing zurück, er habe den Synodalen Weg mit einem Nazi-Vergleich heftig kritisiert. Die Stellungnahme im Wortlaut.
29.09.2022, 20 Uhr
Kurt Kardinal Koch
Der Vorsitzende der deutschen Bischöfe fordert vom Präsidenten des Päpstlichen Einheitsrates eine „umgehende Entschuldigung“ für kritische Interviewäußerung.
29.09.2022, 15 Uhr
Meldung
Warum gibt es den Absolutheitsanspruch des Dogmas? Sind Lehre und Tradition in der Orthodoxie ein Gegensatz – oder vielmehr eine Notwendigkeit?
01.10.2022, 05 Uhr
Stefanos Athanasiou
...theologisch überfrachtet. Zum Orientierungstext des Synodalen Weges: Wie der Dekonstruktivismus feierlich in die katholische Kirche einzieht.
30.09.2022, 21 Uhr
Ludger Schwienhorst-Schönberger