Vatikanstadt

Papst Franziskus: „Zölibat ist ein Geschenk“

Bei einer Tagung im Vatikan ging es um das Priestertum und die priesterliche Berufung aller Getauften. Thema war auch die Frauenweihe.
Papst Franziskus
Foto: Vatican Media (ANSA via ZUMA Press) | In seiner Eröffnungsrede am Donnerstag ging Papst Franziskus erst gar nicht auf die Frage der Priesterheirat ein.

Die Ursachen der Krise des Priestertums und der Kern des Missbrauchs durch Priester waren die Themen der von Kurienkardinälen geleiteten Tagung zum Thema „Für eine Fundamentaltheologie des Priestertums – Zur Förderung aller Berufungen der Getauften“. Dies fand Ende vergangener Woche im Vatikan statt.

Säulen, auf denen das priesterliche Leben ruhen muss

In seiner Eröffnungsrede am Donnerstag ging Papst Franziskus erst gar nicht auf die Frage der Priesterheirat ein. Stattdessen sprach er von den „vier Nähen“, die seiner Ansicht nach Säulen seien, auf denen das priesterliche Leben gerade in den gegenwärtigen Zeiten des Umbruchs ruhen müsse.

Lesen Sie auch:

In der Frage nach einem Frauenpriestertum ging es in keinem Referat darum, den Zölibat abzuschaffen oder Frauen zu weihen.  Für die an der römischen Universität Gregoriana lehrende Dogmatikerin Michelina Tenace ist die Priesterweihe der Frau „keine angemessene Weise, ihre 
Würde anzuerkennen“.  DT

Welche Lösung Michelina Tenance für Frauen vorschlägt, was andere Referentinnen unter einem „christlichen Priestertum“ verstehen und welche Rolle der deutsche Synodale Weg bei der Tagung spielte, lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Tagespost.

Weitere Artikel
Nichts sollte der Lehre im Namen der Kirche entgegenstehen - wenn man von ihr beauftragt wird. Doch offenbar scheinen manche Theologen die Lehrbefugnis dazu zu nutzen, sich als trojanische ...
26.06.2022, 05  Uhr
Bernhard Meuser
Über das Konsistorium, das Ende August im Vatikan stattgefunden hat, wird kontrovers diskutiert. Eine Bestandsaufnahme aus historischer und rechtlicher Sicht.
10.09.2022, 07  Uhr
Ulrich Nersinger
Themen & Autoren
Vorabmeldung Berufung Papst Franziskus Priestertum Zölibat

Kirche

Karl-Heinz Menke analysiert den „Orientierungstext“ des Synodalen Wegs. Dieser sei „durchzogen von nicht nur tendenziösen sondern auch falschen Behauptungen“.
26.09.2022, 14 Uhr
Vorabmeldung
Wie ich beim Sommerfest der KISI — God? singing Kids – im österreichischen Altmünster Christus begegnete
26.09.2022, 11 Uhr
Dorothea Schmidt