Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Vatikanstadt

Papst Franziskus will nach Moskau und Kiew reisen

Nach seiner Kanada-Reise Ende Juli will der Papst Moskau und Kiew besuchen. Er hofft auf ein „kleines Fenster“, um dem Friedensanliegen zu dienen.
Ende Juli will der Papst  Franziskus Moskau und Kiew besuchen
Foto: Evandro Inetti (ZUMA Press Wire) | Als erstes werde ich nach Russland gehen, um zu versuchen, in irgendeiner Weise zu helfen. Aber ich werde gerne beide Hauptstädte besuchen“, zitiert „Reuters“ aus einem Interview mit Papst Franziskus.

Papst Franziskus möchte bald nach Russland und in die Ukrainereisen. Dies bekräftigte das Katholikenoberhaupt gegenüber der Nachrichtenagentur „Reuters“. Es sei möglich, dass er im Anschluss an seine Reise nach Kanada, die für den 24. bis 30. Juli geplant ist, Moskau und Kiew besuchen werde. „Als erstes werde ich nach Russland gehen, um zu versuchen, in irgendeiner Weise zu helfen. Aber ich werde gerne beide Hauptstädte besuchen“, zitiert „Reuters“ am Montag aus einem 90-minütigen Interview mit Franziskus, das bereits am Samstag stattgefunden hat.

Erste Papst-Reise nach Moskau überhaupt

Franziskus erklärte darin auch, dass eine erste Vatikan-Anfrage zu einer Reise nach Moskau schon vor einigen Monaten gestellt, von russischer Seite jedoch abgelehnt worden sei. Es sei damals noch nicht der richtige Zeitpunkt gewesen, so der Kreml laut Franziskus. Dies habe sich nun wohl geändert. Mit Moskau habe man sich abermals über einen möglichen Besuch ausgetauscht, „da ich dachte, wenn der russische Präsident mir doch nur ein kleines Fenster gewähren würde, um dem Friedensanliegen zu dienen…“, so der Papst.

Lesen Sie auch:

Der Kontakt besteht Franziskus zufolge zwischen dem vatikanischen Staatssekretär, Kardinal Pietro Parolin, und dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow. Sollte der Besuch zustande kommen, wäre es die erste Reise eines Papstes nach Moskau überhaupt. Im Vatikan besteht jedoch auch die Sorge, eine solche Reise könne von Seiten des Kremls instrumentalisiert werden.  DT/mlu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Papst Franziskus Papstreisen Pietro Parolin Russische Regierung Sergej Lawrow

Weitere Artikel

Diplomatische Manöver wie die Schweizer Friedenskonferenz haben keine Chance, solange Moskau auf die einseitige Kapitulation der Ukraine setzt.
19.06.2024, 18 Uhr
Stephan Baier
Mit dem jüngsten Interview hat Franziskus viel Porzellan zerschlagen. Statt verworren sollte päpstliche Diplomatie für alle Seiten hilfreich sein.
14.03.2024, 05 Uhr
Guido Horst

Kirche

Wanderpredigt und Klosterbau: Der Tagesheilige hat sich im heutigen Italien um die Ausbreitung des Glaubens verdient gemacht.
19.06.2024, 21 Uhr
Claudia Kock
Nachdem die Bischöfe sie als Bundeskuratin der Pfadfinder abgelehnt haben, beschäftigt die DPSG-Vorsitzende die Frage, ob die Institution noch ihre Heimat sein kann. 
19.06.2024, 14 Uhr
Meldung
Selbst aus christlichen Kreisen kommen Warnungen vor der Gebetskonferenz. Doch was genau könnte an Lobpreis, Vorträgen und Gebeten gefährlich sein?
19.06.2024, 11 Uhr
Peter Winnemöller