Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Katechismus-Podcast

Den „wahren Christus“ verkünden

In der 17. Folge des „Katechismus-Podcasts“ befasst sich Weihbischof Schwaderlapp mit der Beziehung, die zwischen Schrift, Überlieferung und Lehramt besteht.
Hand Gottes
Foto: via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | Schwaderlapp: "Wer einen Freund hat, möchte diesen auch näher kennenlernen. Umso mehr gilt das für Jesus Christus, den größten Freund, den man sich denken kann."

„Die Heilige Schrift, die Überlieferung und das Lehramt sind ein wirkliches ‚Ineinander‘. Wir können nicht das eine gegen das andere ausspielen“, so Weihbischof Dominik Schwaderlapp in der 17. Folge des „Katechismus-Podcasts“, in der er die Nummer 17 des Kompendiums des Katechismus kommentiert. Hier heißt es: „Sie sind so eng miteinander verknüpft, dass keines von ihnen ohne die anderen besteht. Gemeinsam tragen sie, jedes auf seine Weise, unter dem Einfluss des Heiligen Geistes wirksam zum Heil der Menschen bei.“

Lesen Sie auch:

Christus, der größte Freund

Der Weihbischof betont: „Die christliche Botschaft ist so überwältigend, dass wir Menschen sie nur schrittweise erkennen können“. Seit der Menschwerdung Gottes bis heute hätten die Gläubigen in der Kirche viel darüber nachgedacht, wer dieser Jesus Christus sei. Dies sei etwas ganz Menschliches; schließlich nenne Christus uns „Freunde“. Und wer einen Freund habe, wolle diesen auch näher kennenlernen und stelle sich die Fragen: „Wer ist er?“ „Was bewegt ihn?“ „Welchen Charakter hat er?“ Umso mehr gelte das für Jesus Christus, „den größten Freund, den man sich denken“ könne. 

Die Kirche habe die Sendung, Gott immer tiefer kennenzulernen und ihn zu verkünden. Dabei ginge es nicht darum, „etwas selbst zu erfinden, sondern zu entdecken, was Gott uns offenbart“ habe. Die Heilige Schrift, die Überlieferung, und das Lehramt sorgten dafür, dass „tatsächlich der wahre Christus verkündet“ werde und „nicht der Christus, den man sich gerne“ wünsche. Dies habe in der Kirchengeschichte immer wieder eine große Herausforderung dargestellt.

Den „Katechismus-Podcast“ der „Tagespost“ gibt es jetzt auch bei Apple-Podcasts. DT/sha

Info: Der Katechismus- Podcast der Tagespost

Wer Ohren hat, der höre!

Im „Katechismus-Podcast“ der „Tagespost“ erhalten Sie einen umfassenderen Blick auf den katholischen Glauben, denn helle Köpfe erläutern theologische Fragen. Erwarten können Sie substanzielle Antworten in klarer und verständlicher Sprache zu Fragen der kirchlichen Lehre. Der „Katechismus-Podcast“ der „Tagespost“ zum Kompendium des Katechismus der katholischen Kirche erscheint viermal pro Woche. Wir hören uns!

Auf unserer Seite finden Sie alle Folgen im Dossier Podcast zum Katechismus.

Sie können den Podcast als RSS- Feed abonnieren. 

Der Podcast ist erreichbar über: 

Apple Podcasts

Spotify

Castbox

Google Podcasts

Radio Public

Stitcher

 

Katholischen Journalismus stärken

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Stärken Sie katholischen Journalismus!

Unterstützen Sie die Tagespost Stiftung mit Ihrer Spende.
Spenden Sie direkt. Einfach den Spendenbutton anklicken und Ihre Spendenoption auswählen:

Die Tagespost Stiftung-  Spenden

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Dominikus Schwaderlapp Jesus Christus Katechismus Kirchengeschichte Podcast zum Katechismus

Weitere Artikel

In der 67. Folge des Katechismuspodcasts erklärt Weihbischof Dominikus Schwaderlapp, warum es die Berufung des Menschen ist, die Schöpfung zu bejahen.
16.06.2023, 14 Uhr
Meldung
Jesus lehrte das „Vaterunser“, damit wir Gott kindlich vertrauen und alle unsere Bitten an ihn richten, so Papst Franziskus.
09.06.2024, 17 Uhr
Papst Franziskus
Was der Titel Gottes „Der Herr“ bedeutet, erklärt Weihbischof Dominikus Schwaderlapp in der 84. Folge des Katechismuspodcasts.
15.07.2023, 14 Uhr
Meldung

Kirche