Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Jerusalem

Theologisches Studienjahr Jerusalem feiert 50-jähriges Jubiläum

Gefeiert wird eine Woche lang mit Exkursionen, Abendveranstaltungen und einem offiziellen Festakt am Freitag — wegen der angespannten politischen Lage zwar in kleinerem Rahmen, aber doch mit viel Prominenz. 
Theologisches Studienjahr Jerusalem wird 50
Foto: Winfried Rothermel (imago-images) | Der Felsendom mit goldener Kuppel und Minarett auf dem Tempelberg in Jerusalem.

Mit prominenten Gästen feiert das „Theologische Studienjahr Jerusalem“ in diesen Tagen sein 50-jähriges Bestehen. Neben einem Festakt am kommenden Freitag, sind in der Jubiläumswoche auch Exkursionen und Abendveranstaltungen geplant — wegen der politischen Situation allerdings in kleinerem Rahmen als ursprünglich geplant; zum Festakt werden rund 100 Personen erwartet.

Lesen Sie auch:

Zu den geladenen Gästen aus Kirche, Politik und dem akademischen Bereich gehören unter anderem der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth,sowie der Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Joybrato Mukherjee, der auch Rektor der Universität Köln ist. Außerdem werden der deutsche Botschafter in Israel, Steffen Seibert, sowie die ehemalige Bundesbildungsministerin und Studienjahrbeirats-Vorsitzende Anette Schavan kommen.

50 Jahre Bibelwissenschaft, Ökumene, Ostkirche und Archäologie

Gefeiert werden 50 erfolgreiche Jahre: Rund 1.200 katholische und evangelische Theologiestudenten haben seit 1973 zwei Semester in Jerusalem verbracht und die Heiligen Stätten in Israel und Palästina besucht. Studienschwerpunkte sind Bibelwissenschaft, Ökumene, Ostkirchenkunde, Archäologie, sowie Begegnung mit dem Judentum und dem Islam.

Das Studienjahr hat seinen Sitz an der Benediktiner-Abtei Dormitio auf dem Jerusalemer Zionsberg, akademischer Träger ist die römische Benediktiner-Hochschule Sant'Anselmo. Unterstützt wird das Studienprojekt vom DAAD und der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), die stellvertretend mit dem neuen Erzbischof Udo Markus Bentz von Paderborn vertreten sein wird.

Nicht zuletzt werden derzeitige und ehemalige Studenten an den Feierlichkeiten teilnehmen. Auch die Moderatorin des Festaktes ist Studentin: die derzeitige Studiendekanin Johanna Erzberger. Den Abschluss der Jubiläumstage bilden ein ökumenischer sowie je ein katholischer und evangelischer Gottesdienst.  DT/dsc

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Annette Schavan Bundesverfassungsgericht Erzbischöfe Evangelische Kirche Steffen Seibert Stephan Harbarth Udo Markus Bentz

Weitere Artikel

Kirche

Wie in vielen Pfarreien der Alltag die Sphäre des Sakralen absorbiert. Ein Spottwort von vor 30 Jahren wird heute von der Wirklichkeit überholt. 
16.04.2024, 19 Uhr
Gerd Neuhaus