Paris

Neues Buch von Kardinal Sarah: Würdige Fortsetzung

Im letzten Band seiner Trilogie beschäftigt sich der Kurienkardinal Robert Sarah mit den drängendsten Themen unserer Zeit.

Neues Buch von Kardinal Sarah erschienen
Kurienkardinal Sarah spricht über die drängendsten Themen unserer Zeit, die die Katholiken, aber auch alle anderen Gläubigen oder Nicht-Gläubigen brennend interessieren müssten. Foto: Archiv

Wenn schon der erste Gesprächsband von Robert Kardinal Sarah, erschienen 2015 unter dem Titel „Dieu ou rien“ („Gott oder nichts“) ein „Feuerwerk des Glaubens“ war (siehe Besprechung in „Die Tagespost“ vom 28. Februar 2015), um wieviel mehr gilt diese Auszeichnung für den – leider nun – letzten Band der Trilogie „Le soir approche et déja le jour s’abaisse“ („Der Abend naht und schon neigt sich der Tag“), der erneut als Interview – klug geführt vom Essayisten und Journalisten Nicolas Diat – soeben in Frankreich erschienen ist.

Buch führt Bestsellerlisten bei Amazon an

Wieder führt der Titel nur wenige Tage nach Erscheinen bereits die Bestsellerlisten des französischen Online-Händlers Amazon in der Sparte „Katholizismus“ an. Diat befragte den Kurienkardinal nach dem drängendsten Themen unserer Zeit, die die Katholiken, aber auch alle anderen Gläubigen oder Nicht-Gläubigen brennend interessieren müssten. Nach dem Band „Die Kraft der Stille“, in dem es um die geistliche Kultivierung der Stille und des Schweigens in der von einer Diktatur des Lärms geprägten Umwelt geht, wendet sich Sarah nun vor allem weltlichen Themenkreisen zu, die freilich in engstem Zusammenhang zum katholischen Glauben an Gott stehen.

Fokus liegt auf gottes-und menschenfeindlichem Handeln des Menschen

Doch der Fokus liegt hier – anders als bei den beiden Vorgängern – weniger auf der Pflege der eigenen Beziehung zu Gott, als vielmehr darauf, wie der Mensch durch sein gottes- und menschenfeindliches Handeln diese Beziehung verloren hat und wie er sich gegenüber dem moralischen Versagen Einzelner und des Kollektivs des Menschen – repräsentiert durch ganze Gesellschaften und Ideologien – verhalten kann.

Wie sich Kardinal Sarah in seinem neuen Buch mit katholischem Glauben und Homosexualität auseinandersetzt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der „Tagespost“ vom 25. April 2019. Kostenlos erhalten Sie diese Ausgabe hier.

DT