Stephan Baier

Korrespondent - EU-Politik, Österreich, Südosteuropa

Stephan Baier (Jahrgang 1965) ist seit 1999 Korrespondent für Österreich, Südosteuropa und Europapolitik. Nach dem Studium der Theologie in Regensburg, Rom und München war er Pressesprecher der Diözese Augsburg (1991-94) sowie Assistent Otto von Habsburgs am Europäischen Parlament (1994-99). Er veröffentlichte Bücher zu historischen, gesellschaftspolitischen und europapolitischen Themen.

Stephan Baier ist Korrespondent der "Tagespost" in Österreich.

Aktuelle Artikel

Russlands Präsident Putin
Russische Staats- und Oligarchen-Milliarden für den Wiederaufbau der Ukraine zu verwenden, ist gerecht und politisch sinnvoll.
01.12.2022, 11  Uhr
Stephan Baier
Taufe
Wie der Bischof von Innsbruck, Hermann Glettler, Menschen neugierig auf das Evangelium machen und die Zukunft der Kirche vorbereiten will.
01.12.2022, 11  Uhr
Stephan Baier
Ukraine und Europa
Der Überlebenskampf der Ukraine wird zum Weckruf. Das europäische Lebensmodell ist in einer gefährlicher gewordenen Welt vielfach herausgefordert. Ein Kommentar.
01.12.2022, 09  Uhr
Stephan Baier
Kiew gedenkt Holodomor vor 90 Jahren
Putins Staatsterror gegen die Ukraine weist viele Parallelen zu dem von Stalin verordneten Genozid vor 90 Jahren auf.
01.12.2022, 07  Uhr
Stephan Baier
Putin und Stalin
In der Anerkennung des stalinistischen Völkermords an den Ukrainern vor 90 Jahren ist Deutschland ein Nachzügler, kein Vorreiter.
28.11.2022, 11  Uhr
Stephan Baier
Ocean Viking - on board Survivors preparing to face bad weather on the Ocean Viking on November 4, 2022, in the Strait o
Die EU will Schlepperbanden bekämpfen, die Seenotrettung professionalisieren und die Solidarität zwischen ihren Mitgliedern stärken.
23.11.2022, 19  Uhr
Stephan Baier
Graffiti in Cherson
Die Ukraine steht vor einem harten Winter. Zwei kontroverse Meinungen, wie es nun weitergehen soll.
24.11.2022, 07  Uhr
Markus Günther Stephan Baier
Türkei greift kurdische Stellungen in Nordsyrien und Nordirak an
Ankara nutzt den Terrorakt von Istanbul, um eine Etablierung kurdischer Autonomie in der Nachbarschaft zu sabotieren.
22.11.2022, 11  Uhr
Stephan Baier
Mehr laden