Würzburg

ZdK-Chef Sternberg kritisiert die „Tagespost“

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) nennt die „Tagespost“ als Beispiel für „scharf agierende kirchliche Medien“.
Sternberg kritisiert Tagespost
Foto: Marius Becker (dpa) | Sternberg erklärte, dass es in der katholischen Kirche rechte Stimmen und Geistliche gebe, die sich positiv über die AfD äußerten.

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, übt Kritik an der Berichterstattung der „Tagespost“. Gegenüber dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND) nannte Sternberg die „Tagespost“ zusammen mit der Internet-Plattform „kath.net“ als Beispiel für „einige scharf agierende kirchliche Medien“. Eine Anfrage der "Tagespost", die Kritik zu präzisieren, ließ Sternbergs Pressesprecher bislang unbeantwortet.

"Nationalismus und Katholizismus schließen sich aus"
Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

Zudem erklärte der Präsident von Deutschlands größtem katholischen Laienverband, dass es in der katholischen Kirche rechte Stimmen und Geistliche gebe, die sich positiv über die AfD äußerten. „Wir als große demokratische Mehrheit können uns nicht scharf genug dagegen abgrenzen“, so der 67-Jährige. Nationalismus und Katholizismus würden sich ausschließen.

DT

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen. Kostenlos erhalten Sie die aktuelle Ausgabe

Themen & Autoren
Redaktion Alternative für Deutschland Demokratie Geistliche und Priester Katholische Kirche Katholizismus Nationalismus Thomas Sternberg

Weitere Artikel

Braucht der Staat Religion? Ein Studientag der Universität Würzburg widmet sich angesichts der fortschreitenden Säkularisierung der Gesellschaft dem spannungsgeladenen Verhältnis zwischen ...
28.11.2022, 07 Uhr
Jakob Ranke

Kirche

Die Gruppe, die zum kontinentalen europäischen Vorbereitungstreffen der Weltsynode nach Prag fahren soll, repräsentiert die deutschen Katholiken in keiner Weise.
02.12.2022, 11 Uhr
Dorothea Schmidt
Nach russischer Empörung wurden die Internetseiten des Heiligen Stuhls attackiert. Auffällige Parallelen zum Hacker-Angriff auf das Europäische Parlament.
01.12.2022, 12 Uhr
Meldung
Deutsche Stimmen zum römischen Einspruch: Wie soll es weitergehen nach den Referaten der Kardinäle Luis Ladaria und Marc Ouellet?
01.12.2022, 13 Uhr
Redaktion
Mit fremden Menschen auf der Straße über den Glauben sprechen ist das „Back to the roots“ der Evangelisierung.
30.11.2022, 11 Uhr
Franziska Harter