Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Kinder aus Glaubensgründen ermordet

Verfolgung von Christen in Laos nimmt zu

Auf dem neuen Weltverfolgungsindex des christlichen Hilfswerks „Open Doors“ steigt das Land von Platz 31 auf Platz 21.
Christenverfolgung in Laos
Foto: Adil Abbas via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | Die Formen der Unterdrückung in Laos reichen von Verboten religiöser Veranstaltungen bis hin zu Zwangskonvertierungen zum Buddhismus.

Zerstörte und niedergebrannte Häuser, Gläubige, die in die Reisfelder fliehen müssen, gestohlenes und zerstörtes Eigentum: In Laos nimmt die Verfolgung von Christen zu. Auf dem neuen Weltverfolgungsindex des christlichen Hilfswerks  „Open Doors“  stieg das Land von Platz 31 auf Platz 21.

Zum ersten Mal seit Jahren wurden in Laos Christen wegen ihres Glaubens getötet. Das Ausmaß der Gewalt war im Vergleich zum Jahr 2022 deutlich höher: 25 Kirchen wurden angegriffen, während es im Index zuvor nur vier waren, und 65 Christen wurden inhaftiert, während es im Vorjahr nur 18 waren. Und auch im Januar 2024 hält die Gewalt weiter an.

Gläubige müssen in Reisfelder fliehen

Viele Christen, die aus ihren Häusern vertrieben wurden, müssen nun fliehen und abseits der Dörfer leben. Im März 2023 stoppten die Behörden den Bau einer Kirche, als diese ein von außen sichtbares Kreuz errichten wollte. Das Gebäude wurde mit Steinen zerstört, ebenso wie die Häuser der Christen. Die Gläubigen mussten schließlich in die Reisfelder fliehen, heißt es weiter im Weltverfolgungsindex.

Lesen Sie auch:

Die Verfassung des offiziell kommunistischen Laos mit seiner buddhistischen und animistischen Bevölkerungsmehrheit garantiert die Religionsfreiheit. Doch die steht laut Religionsbericht des US-Außenministeriums oftmals nur auf dem Papier. Die Formen der Unterdrückung reichen demnach von Verboten religiöser Veranstaltungen bis hin zu Zwangskonvertierungen zum Buddhismus. Besonders betroffen seien die rund 100.000 protestantischen und rund 45.000 katholischen Christen. Angehörige aller Religionen haben es in diesem Klima schwer, ihre religiösen Überzeugungen trotz staatlicher Restriktionen, Kontrollen und Misstrauen zu leben.  DT/chp

 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Christen Katholizismus Open Doors Religionsfreiheit

Weitere Artikel

Laut dem SPD-Politiker und Bundestagsbeauftragten Frank Schwabe sei die Zahl der religiös Verfolgten „eigentlich noch höher“ als es „Kirche in Not“ annimmt.
22.08.2023, 16 Uhr
Meldung

Kirche

Die Genderideologie lösche die Unterschiede zwischen Mann und Frau und damit die Menschheit aus, so Papst Franziskus.
01.03.2024, 16 Uhr
Meldung