MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

Karl Rahner

Im Rahmen der Wiener Poetikdozentur „Literatur und Religion“ fragte der Schriftsteller Martin Mosebach: „Was ist der katholische Roman?“
21.11.2022, 19 Uhr
Martin Kolozs
In der lockeren „Tagespost“-Serie über die „Köpfe des Konzils“ ist die Reihe an einen Vordenker und Gewährsmann für heutige Debatten: Karl Rahner und seine Neuinterpretation der Lehre.
01.11.2022, 19 Uhr
Christoph Münch
Berater, Periti, prägende Gestalten: In der lockeren Serie der „Tagespost“ über die „theologischen Köpfe“ des Zweiten Vatikanums darf der Mann nicht fehlen, der zahlreiche Schemata für das ...
18.10.2022, 19 Uhr
Alexandra von Teuffenbach
Die Kirche hat nicht das Recht, den zu verschweigen, den uns Christus gezeigt hat. Ein kritischer Widerspruch zu einer aktuellen These von Kardinal Marx.
13.10.2022, 11 Uhr
Stephan Baier
Ignatius von Loyola erlebte eine stark angefochtene Kirche
Ignatius von Loyola erlebte eine stark angefochtene Kirche. Seine Regeln zur Unterscheidung der Geister erhellen den Synodalen Weg.
11.03.2022, 19  Uhr
Michael Schneider
Eucharistiefeier: Eucharistiegemeinschaft setzt Bekenntniseinheit voraus
Eucharistiegemeinschaft setzt Bekenntniseinheit voraus. In umgekehrter Richtung, was einige sich für die Ökumene wünschen, geht es nicht.
30.07.2021, 07  Uhr
Maximilian Heim OCist
Das schottische Kloster Melrose
Schon lange ist die Kirche keine Volkskirche mehr. Was sie braucht, sind keine Strukturreformen, sondern etwas ganz anderes.
21.06.2021, 15  Uhr
Peter Schallenberg
Ist es prinzipiell möglich, künstliche Intelligenz durch den Bau hochkomplexer Systeme zu erschaffen?
Steht die Schaffung maschineller „künstlicher Intelligenz” oder eines „künstlichen Bewusstseins/Geistes” kurz bevor?
20.05.2021, 17  Uhr
Heribert Vollmer
Beim Woodstock Festival USA 1960er Jahre at the Woodstock festival USA 1960s Copyright TBM Unit
Vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert schien der persönliche Gott kein Thema mehr zu sein. Weder im Osten noch im Westen. So kann man sich täuschen.
22.11.2020, 16  Uhr
Günther Rüther
Mehr laden