Köln

Neviges: Communauté Saint Martin wird eingeführt

Die französische Priestergemeinschaft übernimmt am Sonntag die Seelsorge am bergischen Marienwallfahrtsort Neviges. Das Erzbistum Köln erhofft sich vom Dienst der Gemeinschaft einen kraftvollen Beitrag zur Erneuerung der Kirche und der Evangelisierung für viele suchende Menschen.
Wallfahrtskirche "Maria, Königin des Friedens" in Neviges
Foto: Horst Ossinger (dpa) | ARCHIV - 03.11.2005, Nordrhein-Westfalen, Velbert-Neviges: Blick auf das Pilgerzentrum (vorne) und dahinter die in eigenwilliger Architektur erbaute Wallfahrtskirche "Maria, Königin des Friedens" in Velbert-Neviges.

Bereits seit Anfang September wirken die Priester der Gemeinschaft St. Martin in Neviges. Neben der Betreuung von Wallfahrt und Pfarrei sollen sie das von den Franziskanern geprägte geistliche Zentrum weiterentwickeln, wie Pfarrer Mike Kolb vom Erzbistum Köln der „Tagespost“ mitteilt.

Lesen Sie auch:

Das Erzbistum setze Hoffnung und Vertrauen in den seelsorglichen Dienst der Priester der Gemeinschaft Sankt Martin. Neviges sei seit dreihundert Jahren durch die franziskanische Spiritualität geprägt worden. Der Dienst der Gemeinschaft St. Martin soll ein kraftvoller Beitrag zur Erneuerung unserer Kirche und der Evangelisierung für viele suchende Menschen sein, so Kolb.

Impulse für Neuevangelisierung erwartet

Im Rahmen des pastoralen Zukunftsweges im Erzbistum Köln soll sich die neue Gemeinschaft zusammen mit der Gemeinde in den diözesanen Veränderungsprozessen aktiv einbringen. „Von daher haben wir die Hoffnung, dass die Neugründung der Gemeinschaft Sankt Martin ein kraftvoller Beitrag zur Erneuerung der Kirche im Erzbistum Köln und für viele suchende Menschen sein kann“, so Kolb, der die Hauptabteilung Seelsorge Personal des Erzbischöflichen Generalvikariats leitet.

Zu dem bringe die Gemeinschaft Erfahrung aus der Wallfahrtsseelsorge in Lourdes, Le Puy und Montligeon mit.

DT/ska

Die Communauté Saint Martin kommt nach Deutschland. Über die Einführung der Gemeinschaft in Neviges und ihren Auftrag für die Neuevangelisierung erfahren Sie mehr in der kommenden Ausgabe der Tagespost.

Weitere Artikel
Die Mission lebt nicht von nationalen Sonderwegen. Warum die deutschen Katholiken von der Weltkirche lernen können.
06.10.2021, 10  Uhr
Regina Einig
Eine Tagung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt befasste sich kürzlich mit dem Thema "priesterliche Identität".
06.03.2021, 19  Uhr
Simon Kajan
Themen & Autoren
Meldung Geistliche und Priester Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Pfarrer und Pastoren Priestergemeinschaften Seelsorge

Kirche

Deutsche Bischofskonferenz gibt mit dem Katholischen Medienpreis 5000 Euro für Selbstdemontage der katholischen Kirche aus. Den Bischofsstab haben nun die Medien. Ein Kommentar. 
17.08.2022, 20 Uhr
Dorothea Schmidt
Sie hängen an Häusern in Nischen. Verkündigung als Teil der Architektur. Hausmadonnen weisen Passanten auf die Geheimnisse des Glaubens hin. 
17.08.2022, 09 Uhr
Thosten Paprotny