Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Nach Klinik-Aufenthalt

Franziskus ist wieder in Santa Marta

Prozession und Messe zum Palmsonntag auf dem Petersplatz in Anwesenheit des Papstes.
Papst Franziskus unterschreibt den Gipsabdruck eines Kindes
Foto: Gregorio Borgia (AP) | Papst Franziskus unterschreibt den Gipsabdruck eines Kindes, als er das Agostino-Gemelli-Universitätskrankenhaus in Rom verlässt, nachdem er wegen einer Bronchitis behandelt wurde.

Papst Franziskus hat die römische Gemelli-Klinik verlassen und ist in sein Appartement in Santa Marta im Vatikan zurückgekehrt. Nun wird erwartet, dass der Papst dem Palmsonntags-Gottesdienst auf dem Petersplatz vorstehen und am Ostersonntag den Segen „Urbi et Orbi“ spenden wird. Franziskus war am vergangenen Mittwoch nach der Generalaudienz mit Beschwerden beim Atmen und in der Brust mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht worden, wo er sich schon im Sommer 2021 einer Darmoperation unterziehen musste. Erste Ergebnisse ergaben bereits am Mittwoch, dass der Papst an einer nicht weiter Besorgnis erregenden Entzündung der Atemwege litt, im weiteren Verlauf seines dreitägigen Krankenhausaufenthalts war dann von einer Bronchitis die Rede, die erfolgreich mit Antibiotika behandelt wurde.

Halbstündliche Berichte über den Gesundheitszustand des Papstes

Als Beleg dafür, dass sich Franziskus schnell erholt hatte, verbreitete das vatikanische Presseamt bereits am Freitag ein Video, das den Papst in der Kinder-Station für Pädiatrische Onkologie zeigte, wo er ein Neugeborenes auf den Namen Miguel Angel taufte. Für die anderen Kinder und Jugendlichen hatte Franziskus Schokoladeneier, Rosenkränze und Bücher mitgebracht.

Lesen Sie auch:

Während der knapp drei Tage im Krankenhaus hatte der Papst weiter gearbeitet, die Eucharistie in der Kapelle des für ihn reservierten Bereichs im zehnten Stock der Klinik empfangen und zusammen mit Begleitern, Ärzten und Krankenschwestern Pizza gegessen. Vor der Gemelli-Klinik hatten zahlreiche Fernseh-Teams aus Italien und dem Ausland ihre Kameras aufgebaut. Die großen staatlichen und privaten Fernsehsender des Landes berichteten halbstündlich über den Gesundheitszustand des Papstes.

Es wird erwartet, dass der Vizedekan des römischen Kardinalkollegiums, der Argentinier Leonardo Sandri, in Anwesenheit des Papstes bei der Messe zu Palmsonntag am Altar auf dem Sagrado vor dem Petersdom stehen wird. Ob Franziskus selber am Gründonnerstag die Chrisam-Messe feiert und die traditionelle Fußwaschung vornimmt, ist ebenso offen wie seine mögliche Teilnahme am Kreuzweg am Abend des Karfreitags im Kolosseum. Die Ostermesse könnte der Dekan des Kardinalskollegiums, Giovanni Battista Re, zelebrieren. Als sicher gilt, dass Papst Franziskus zum Ostersegen am Sonntag auf der Loggia des Petersdoms erscheint – falls ihn nicht eine weitere gesundheitliche Beeinträchtigung ereilen sollte.  DT/gho

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Giovanni Battista Re Palmsonntag Papst Franziskus Päpste

Weitere Artikel

„Stellt das Feuer ein, haltet ein, Brüder und Schwestern, der Krieg ist immer eine Niederlage", so Franziskus beim Angelus.
29.10.2023, 14 Uhr
Meldung
Noch immer aktiv: Mit Kardinal Giovanni Battista Re wird heute eine der einflussreichsten Kuriengestalten 90 Jahre alt.
30.01.2024, 15 Uhr
Guido Horst
Der Weltjugendtag kann beides sein: Riesige Party und stille Kraftquelle. Sicher ist: An Geist fehlt es nie.
06.08.2023, 06 Uhr
Sally-Jo Durney

Kirche

Die Genderideologie lösche die Unterschiede zwischen Mann und Frau und damit die Menschheit aus, so Papst Franziskus.
01.03.2024, 16 Uhr
Meldung