Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Nach Skandalen

Pascal Delannoy ist neuer Erzbischof von Straßburg

Der ehemalige Bischof von Saint-Denis tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Straßburger Erzbischofs Luc Ravel an.
Neue Leitung für Erzbistum Straßburg
Foto: imago-images/imageBROKER/alimdix/xArterra | Das Straßburger Münster.

Das französische Erzbistum Straßburg hat einen neuen Erzbischof. Papst Franziskus ernannte Pascal Delannoy zum Nachfolger des im Mai letzten Jahres zurückgetretenen Erzbischofs Luc Ravel. Das teilte das vatikanische Presseamt am Mittwoch mit. Delannoy war bislang Bischof von Saint-Denis bei Paris.

Lesen Sie auch:

Monatelange Auseinandersetzungen

Im Mai 2023 hatte der Papst den Rücktritts Ravels angenommen, nachdem es monatelang Auseinandersetzungen um dessen autoritäre Amtsführung gegeben hatte. Als der Vatikan im Juni 2022 eine Überprüfung einleitete, ernannte Papst Franziskus den Bischof von Metz, Erzbischof Philippe Ballot (67), zum Übergangsverwalter.

Der neue Erzbischof Delannoy ist 66 Jahre alt und stammt aus Nordfrankreich. 1989 zum Priester geweiht, war er ab 2004 als Weihbischof in Lille tätig. Seit März 2009 war er Bischof der Diözese Saint-Denis.  DT/dsc

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Erzbischöfe Papst Franziskus

Weitere Artikel

In einer „Autobiografie der vier Hände“ schaut Papst Franziskus auf sein Leben zurück. Kernpunkte seines Pontifikats bleiben dabei ausgespart.
03.04.2024, 11 Uhr
Guido Horst

Kirche

Wie in vielen Pfarreien der Alltag die Sphäre des Sakralen absorbiert. Ein Spottwort von vor 30 Jahren wird heute von der Wirklichkeit überholt. 
16.04.2024, 19 Uhr
Gerd Neuhaus