Eichstätt

Wer die Eucharistie empfangen darf

Die Eucharistie ist mehr als einfach nur Mahlgemeinschaft - das lehren Evangelien und die Paulusbriefe. Nicht jeder kann sie empfangen. Ein Punkt ist in der Unterscheidung ausschlaggebend.
Eucharistie
Foto: Markus Nowak (KNA) | Viele Katholiken hätten die protestantische Sichtweise übernommen, dass jeder, der an Christus glaube, die Eucharistie empfangen dürfte.

In den Geschichten der Evangelien spielen Mähler eine große Rolle. Dass Jesus zum Beispiel ein Mahl mit Zöllnern und Sündern einnimmt, ist eine unglaubliche Provokation für die Pharisäer. Neuerdings wird davon abgeleitet, dass jeder, also auch Ungetaufte und Menschen anderer Konfession, Zugang zur Eucharistie haben sollten. Doch ist ein "Sündermahl"  auf eine Stufe zu stellen mit der Eucharistie?

Evangelien unterscheiden zwischen Eucharistie und Mahl

Lesen Sie auch:

Diese Frage wird von Lothar Wehr, Lehrstuhlinhaber für Neutestamentliche Wissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt, mit einem "Nein" beantwortet. In seinem Essay zeigt Wehr die Unterschiede auf, die die Evangelien sowie die paulinischen Briefe zwischen Mahl und Eucharistie machen. 

Katholiken übernehmen protestantische Sichtweise

Leider hätten viele Katholiken unkritisch die protestantische Sichtweise übernommen, dass jeder, der an Christus glaube, automatisch an der Eucharistie teilnehmen dürfe. Doch schon das Neue Testament spricht klar, dass eine Teilnahme an Leib und Blut Christi die Umkehr verlange. Wesentlich sei auch die Übereinstimmung in den Glaubensinhalten und die Bereitschaft, sein Leben nach ihnen auszurichten.

Welt und Kirche

Der Artikel erscheint in einer Beilage „Welt&Kirche“ der Tagespost zum synodalen Weg. Alle zwei Monate nimmt eine Sonderbeilage zur Tagespost wichtige Themen des syodalen Weges auf und beleuchtet sie aus theologischer und pastoraler Sicht. Die kommende Ausgabe beschäftigt sich mit der Eucharistie und den daraus erwachsenden ökumenischen Fragen.  DT/esu

Lesen Sie einen umfassenden Aufsatz zum Thema Eucharistie und Mähler in der kommenden Beilage Welt&Kirche.

Weitere Artikel
Synode
Synode

Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt

Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19  Uhr
Martin Baranowski
Themen & Autoren
Vorabmeldung Apostelgeschichte Christen Evangelische Kirche Evangelisten Evangelium Jesus Christus Judentum Katholische Kirche Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Konfessionen Ostergeschichten Protestantentum

Kirche