MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus

SED-Diktatur

Der Kanzler muss seine Vergangenheit aufarbeiten, meint Hubertus Knabe. Als stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungsozialisten kooperierte er eng mit den Machthabern der DDR.
23.01.2022, 09 Uhr
Hubertus Knabe
Den Opfern der SED-Diktatur wurde laut einem Bericht zu wenig geholfen. Hubertus Knabe erwartet von der neuen Bundesregierung mehr Engagement für die Betroffenen als bislang.
23.11.2021, 15 Uhr
Hubertus Knabe
Opfer des DDR-Regimes leiden noch heute überdurchschnittlich oft unter sozialen Nachwirkungen. Viele wurden an ihrer beruflichen Entfaltung gehindert. Das zeigt jetzt auch finanzielle Folgen.
27.03.2021, 15 Uhr
Stefan Rochow
Freie Autoren waren in der DDR zahlreichen Schikanen ausgesetzt – doch es gab Nischen. Viele Texte aus der Zeit des sozialistischen Regimes geben Auskunft, was es heißt, in einem ...
08.11.2020, 11 Uhr
Benedikt Vallendar
Stockholm-Syndrom und die DDR - Tagesposting von Klaus Kelle
Wenn Täter und Opfer sich emotional näher kommen, erklären Psychologen das mit einem interessanten Phänomen, das man derzeit in Deutschland wieder beobachten kann.
22.08.2020, 19  Uhr
G20-Gipfel - Aktivisten
Die Proteste in den USA haben die Aktivitäten der sogenannten Antifa in den Blick gerückt. Hat sie eine internationale Struktur?
21.06.2020, 15  Uhr
Florian Hartleb
Barbara Borchardt im Porträt der Woche
Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik nominierte die Linksfraktion im Schweriner Landtag eine Linksextremistin als Richterin für das Verfassungsgericht.
22.05.2020, 15  Uhr
Hubertus Knabe
Sitzung Landtagsfraktion Die Linke
Zum Schutz der Demokratie braucht es jetzt ein neues Selbstbewusstsein der Parteien der Mitte – und rote Linien nach rechts und links.
11.02.2020, 17  Uhr
Elmar Nass
Analyse der Linken in Thüringe
Besonders in Thüringen ist die Linke für manch ehemalige SED-Funktionäre und Stasi-Mitarbeiter die fast bruchlose Fortsetzung ihres früheren Funktionärslebens.
02.11.2019, 09  Uhr
Hubertus Knabe
Gedenkort Kaßberg-Gefängnis
Über das sächsische Kaßberg-Gefängnis betrieb die DDR-Führung bis 1989 einen lukrativen Handel mit inhaftierten Regimegegnern – Geistliche konnten gratis ...
22.10.2019, 08  Uhr
Benedikt Vallendar
Mehr laden