Berlin

CDU: Katholischer Arbeitskreis bleibt Thema für Bundesparteitag

Für den Antrag gab es zwar nicht genug Unterstützer. Doch nun will ein Kreisverband einen Antrag stellen.
CDU
Foto: IMAGO/Petra Nowack (www.imago-images.de) | Ein Kreisverband hat inzwischen beantragt, das Statut der CDU dahingehend abzuändern, dass dem Katholischen Arbeitskreis der Status einer Bundesvereinigung zuerkannt werden soll.

Der Vorstoß, beim Bundesparteitag der CDU einen katholischen Arbeitskreis der Partei auf der Bundesebene zu etablieren, ist zunächst gescheitert. Ein entsprechender Antrag erhielt bis Donnerstag um Mitternacht nicht die nötigen 500 Stimmen.

Status einer Bundesvereinigung?

Claudia Heber, die Vorsitzende des Katholischen Arbeitskreises der CDU in Thüringen, sieht nun die 1001 Delegierten des Parteitags gefordert. Gegenüber dieser Zeitung erklärt sie am Freitag: „In den letzten Tagen und vor allem nach dem Interview in der Tagespost haben sich viele bei uns gemeldet, die unterstützen wollten, für die jedoch das Antragstool eine unüberwindliche Hürde war.“ Daher seien die erforderlichen 500 Stimmen aus der Mitgliedschaft über das entsprechende Portal der Partei nicht zu erreichen gewesen.

Lesen Sie auch:

Allerdings hat ein Kreisverband inzwischen beantragt, das Statut der CDU dahingehend abzuändern, dass dem Katholischen Arbeitskreis der Status einer Bundesvereinigung zuerkannt werden soll. Dadurch liegt es jetzt an der Antragskommission und den Delegierten beim Parteitag in Hannover, welchen Stellenwert die Katholiken in der CDU künftig haben. DT/hwu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Der CDU-Bundesvorstand will die Entscheidung über einen Katholischen Arbeitskreis in die Tiefen der Parteigremien verbannen.
30.08.2022, 11  Uhr
Heinrich Wullhorst
Bisher gibt es Katholische Arbeitskreise nur in einigen CDU-Landesverbänden. Nun wird der Bundesparteitag darüber abstimmen, ob auch eine Bundesvereinigung gebildet werden soll.
21.08.2022, 17  Uhr
Heinrich Wullhorst
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat einen eigenen Antrag zu einer erneuten Reform des Paragraphen 219a vorgelegt.
30.03.2022, 19  Uhr
Stefan Rehder
Themen & Autoren
Meldung CDU

Kirche

Nach bald 20 Jahren der Erneuerung ist die „Kirche im Gebirge“, die Diözese Innsbruck, an einem Punkt angekommen, wo die Verwirrung größer ist als die Vision.
02.10.2022, 15 Uhr
Martin Kolozs
Kardinal Kurt Koch weist den Vorwurf von Bischof Georg Bätzing zurück, er habe den Synodalen Weg mit einem Nazi-Vergleich heftig kritisiert. Die Stellungnahme im Wortlaut.
29.09.2022, 20 Uhr
Kurt Kardinal Koch
Der Kirchenlehrer Franz von Sales (1567–1622) war Bischof von Genf und reformierte die Kirche, indem er die Menschen zum Gebet hinführte und geistliche Schriften verfasste.
01.10.2022, 19 Uhr
Uwe Michael Lang C.O.