Erfurt/Würzburg

Urlaub, als wäre es der letzte? Nicht die Haltung der Deutschen

72 Prozent der Deutschen wollen trotz des Russland-Ukraine-Krieges den Sommerurlaub nicht so verbringen, als könnte es der letzte sein, wie eine aktuelle Tagespost-Umfrage ergibt.
«Tag der Marine» in Russland
Foto: Uncredited (AP) | Ein Mann hält eine Fahne der sowjetischen Marine während der Feierlichkeiten zum Tag der Marine.

Die absolute Mehrheit von 72 Prozent der Deutschen will trotz des Russland-Ukraine-Krieges den Sommerurlaub in diesem Jahr nicht so verbringen, als könnte dies der letzte sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ durchgeführt wurde. Neun Prozent sind gegenteiliger Ansicht. Zwölf Prozent wissen nicht, wie sie sich dazu positionieren sollen; sieben Prozent möchten dazu keine Angabe machen.

Nur neun Prozent der Katholiken stimmen zu

Die Aussage, zu der die Teilnehmer der Umfrage Stellung beziehen sollten, lautete: „In diesem Sommer verbringe ich meinen Urlaub wegen des Russland-Ukraine-Krieges so, als könnte es mein letzter sein.“ Je älter die Befragten, desto seltener wollen sie ihren Urlaub so verbringen. Während in der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen noch 13 Prozent der Aussage zustimmen, sind es bei den 40- bis 49-Jährigen elf Prozent, bei den 50- bis 59-Jährigen acht Prozent und in der Gruppe der über 60-Jährigen nur noch sechs Prozent.

Lesen Sie auch:

Auch die absolute Mehrheit der Katholiken will trotz des Russland-Ukraine-Krieges den Sommerurlaub in diesem Jahr nicht so verbringen, als könnte es der letzte sein. Nur neun Prozent stimmen der Aussage zu, 72 Prozent stimmen nicht zu. Ein ähnliches Bild ergibt sich unter protestantischen Befragten: Acht Prozent stimmen der Aussage zu, 76 Prozent stimmen nicht zu. Ein etwas anderes Bild ergibt sich unter freikirchlichen Befragten. 17 Prozent von ihnen wollen ihren Urlaub so verbringen, als könnte es der letzte sein, 61 Prozent tun dies nicht. 

Die Erhebung, für die 2.144 erwachsene Personen vom 2. Juli bis 1. August befragt wurden, schlüsselt die Frage auch nach Partei-Affinität auf. Mit insgesamt 14 Prozent stimmen am häufigsten Wähler der AfD der Aussage zu, ihren Sommerurlaub so verbringen zu wollen, als könnte es der letzte sein. Darauf folgen Anhänger der FDP mit zwölf und Wähler von SPD und Union mit jeweils elf Prozent. Neun Prozent der Grünen-Anhänger stimmen der Aussage zu sowie sieben Prozent der Linken-Wähler.  DT/mlu

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Eine knappe Mehrheit von 42 Prozent der Deutschen meint, es gibt nur zwei Geschlechter. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Tagespost-Umfrage. Katholiken sind gespalten.
12.07.2022, 14  Uhr
Meldung
Beim Umbau der Gesellschaft tritt die Ampel aufs Gaspedal. Ein Kommentar.
07.07.2022, 07  Uhr
Stefan Rehder
Wie die Ampelkoalition das Werbeverbot für vorgeburtliche Kindstötungen stahl.
01.07.2022, 17  Uhr
Stefan Rehder
Themen & Autoren
Meldung Alternative für Deutschland FDP SPD

Kirche

Nach Kritik am DBK-Vorsitzenden Bätzing erhält „Maria 1.0“ ein Antwortschreiben. Eine Auseinandersetzung mit den Inhalten des Briefes finde darin jedoch nicht statt, so die Initiative.
15.08.2022, 11 Uhr
Meldung
Für eine Taufpatenschaft holte ich meine Firmung nach und entdeckte einen neuen Zugang zu Gott.
15.08.2022, 07 Uhr
Victoria O.
Die „ganze Sache mit Jesus Christus“: An ihr hängt eigentlich alles im Leben. Vertraut man wirklich darauf, dass Gott Mensch geworden ist?
16.08.2022, 07 Uhr
Rudolf Gehrig
In Skandinavien gibt es so gut wie keine Forderungen nach dem Priesteramt für Frauen, aber den Wunsch nach mehr Hilfe, um dem Glauben und der Lehre der Kirche entsprechend zu leben.
11.08.2022, 13 Uhr
Regina Einig