MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kunstgeschichte

Zeigen Spitzwegs Gemälde zu viel Sex?

Das Museum Georg Schäfer in Schweinfurt zeigt: „Der rote Schirm – Liebe und Heirat bei Carl Spitzweg“.
Gemälde von Carl Spitzweg
| "Der ewige Hochzeiter" von Spitzweg mit dem rotem Schirm links im Hintergrund.

Gesehen haben ihn schon immer alle auf den Gemälden Carl Spitzwegs (1808–1885), aber „entdeckt“ hat ihn erst Andrea Fromm: den roten Schirm. Er führt beim „Kaktusliebhaber“ (um 1850) ein Schattendasein links vorn, liegt von einem Frosch beobachtet vor dem „Naturforscher“ (um 1880) in einer Tropfsteinhöhle oder wird links im Hintergrund des Gemäldes „Der ewige Hochzeiter“ (um 1858) von einer Brunnenfigur hochgehalten.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben