Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Konversion

Hollywood-Schauspieler Shia LaBeouf tritt der katholischen Kirche bei

Der US-Schauspieler hat sich dem Katholizismus zugewandt, als er sich in einem Franziskanerkloster auf seine Rolle als Pater Pío im gleichnamigen Film vorbereitete.
Der US-Schauspieler Shia LaBeouf
Foto: IMAGO/xMuttnikx (www.imago-images.de) | Shia LaBeouf, 37, machte im August 2022 Schlagzeilen, nachdem er in einem 80-minütigen Interview mit Bischof Barron enthüllt hatte, dass seine Darstellung von Padre Pio ihn dazu gebracht hatte, den katholischen ...

Der amerikanische Schauspieler Shia LaBeof ist zum katholischen Glauben konvertiert. Mit einer Mitteilung auf dem offiziellen Facebook-Account der Westlichen Amerika-Provinz machten die Kapuziner die Aufnahme des bekannten Hollywood-Darstellers in die katholische Kirche an Silvester bekannt. „Wir freuen uns sehr bekannt zu geben, dass unser lieber Freund Shia LaBeouf am vergangenen Wochenende durch das Sakrament der Firmung vollständig in die Kirche eingetreten ist. Wir Kapuziner sind überglücklich, ihn in der Gemeinschaft willkommen zu heißen und sein tiefes Engagement auf seinem Glaubensweg zu erleben.“ Das Sakrament der Firmung und der Eucharistie wurde ihm vom Bischof Robert Barron von Winona-Rochester (Minnesota, USA) gespendet.

Lesen Sie auch:

Die Feier fand in der St. Agnes Old Mission Parish in Solvang, Kalifornien, statt. Diese Missionspfarrei suchte LaBeouf anfangs auf, um sich auf seine Rolle als Franziskanermönch vorzubereiten. LaBeouf, 37, machte im August 2022 Schlagzeilen, nachdem er in einem 80-minütigen Interview mit Bischof Barron enthüllt hatte, dass seine Darstellung von Padre Pio ihn dazu gebracht hatte, den katholischen Glauben zu schätzen. In dem Interview erwähnte er, dass er Agnostiker war, bevor er zu Gott fand. Er sagte, dass er im Alter von 13 Jahren eine Bar Mitzwa hatte, aber nie den jüdischen Glauben annahm. Der Schauspieler wuchs als Sohn einer jüdischen Mutter und eines christlichen Vaters auf. Im Jahre 2014 sagte er in einem Interview, er habe Gott gefunden und sei Christ geworden.

Auf tiefe spirituelle Reise begeben

Die Kapuziner setzen ihre Mitteilung mit den Worten fort: „Shia LaBeouf, der für sein unglaubliches Talent und seine Leidenschaft in der Unterhaltungsbranche bekannt ist, hat sich auf eine tiefe spirituelle Reise begeben, die ihn dazu gebracht hat, die Lehren der katholischen Kirche anzunehmen. Seine Entscheidung, vollständig in die Kirche einzutreten, ist ein Zeugnis für seinen aufrichtigen Wunsch, in seiner Beziehung zu Gott zu wachsen und die Werte des Evangeliums zu leben.“

Sie bitten auch um Gebet für den neuen Katholiken: „Wir laden Sie ein, mit uns diesen bedeutenden Anlass zu feiern und Shia LaBeouf in Ihren Gebeten zu begleiten, während er seinen Glauben weiter vertieft und Gottes Führung in seinem Leben sucht. Möge sein Beispiel andere dazu inspirieren, ihren eigenen spirituellen Weg zu erkunden und Trost in der liebevollen Umarmung der Kirche zu finden.

LaBeouf plant Leinwand-Comeback

Der 1986 in Los Angeles geborene Schauspieler feierte seine größten Erfolge in den Jahren 2007-2011, als er in mehreren „Transformers“-Filmen, in „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ neben Harrison Ford sowie in „Wall Street: Geld schläft nicht“ zusammen mit Michael Douglas spielte. In den letzten Jahren jedoch sorgte LaBeouf eher durch Drogenmissbrauch und Skandale für Schlagzeilen. Mit dem Spielfilm „Pater Pio“, der im vergangenen Juni in den USA herauskam, erlebte der ehemalige Star ein Comeback auf der Leinwand. Derzeit arbeitet er an einem Film über die Ermordung von Präsident John F. Kennedy im Jahr 1963.

Bischof Robert Barron teilte am Donnerstag auf Facebook mit: „Freunde, bitte schließt euch mir und den Kapuzinern an und betet weiter für Shia LaBeouf. Shia wurde in der Silvesternacht durch das Sakrament der Firmung vollständig in die Kirche aufgenommen.“

 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Firmung John F. Kennedy Kapuziner Katholikinnen und Katholiken Katholische Kirche Konversion Konvertiten

Weitere Artikel

Abbé Arthur Mugnier begleitete den Schriftsteller Joris-Karl Huysmans zur Konversion – und wirkte so bis ins Pariser Bürgertum und die Literaturszene.
25.02.2024, 16 Uhr
Hartmut Sommer

Kirche

Im Jahr 2025 jährt sich das Erste Ökumenische Konzil von Nizäa zum 1700. Mal. Ein Gespräch mit dem Kirchenhistoriker Michael Fiedrowicz über die Streitkultur der frühen Kirche.
13.07.2024, 09 Uhr
Regina Einig
Das Wiener „Institut für Islamisch-Theologische Studien“ wird jetzt ein Teil der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Universität Wien.
12.07.2024, 07 Uhr
Stephan Baier