MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Duchess of Kent

Duchess of Kent: Die Frau, die die gläserne Decke der Royals durchbrach

Katholizismus und britischer Hochadel galten jahrhundertelang als unvereinbar. Bis Herzogin Katherine von Kent vor 30 Jahren katholisch wurde.
Galt lange vor Lady Di als Trendsetterin: Die Konvertitin Katherine, Duchess of Kent.
Foto: imago stock&people via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | Galt lange vor Lady Di als Trendsetterin: Die Konvertitin Katherine, Duchess of Kent.

 Die 91-jährige Katherine Herzogin von Kent ist das älteste Mitglied der britischen Königsfamilie und setzte zeitlebens neue Maßstäbe: Anfang der 1960er-Jahre heiratete sie als Bürgerliche einen Vetter 1. Grades der Queen, was in den damaligen aristokratischen Kreisen noch als Mesalliance angesehen wurde.  Lange vor Stil-Ikonen wie Lady Di galt die attraktive Katherine als modische Trendsetterin, über Jahre stand sie auf der Best-Dressed-Liste des britischen Vogue-Magazins und wurde als erste aus dem Königshaus in einem Minirock fotografiert.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich