Berlin

Nach Angriff auf Geistlichen: Bruder fordert Sicherheitskonzept für Gottesdienste

„Wir brauchen einen Sicherheitsdienst in den Kirchen“, so der Bruder des Geistlichen, der am Sonntag in der Berliner St.-Joseph-Kirche niedergeschlagen worden war, gegenüber der Tagespost.
Berliner Kirche St. Joseph
Foto: Wikicommons | Die Hintergründe der Tat ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Der Bruder des am Sonntag während der Predigt in der Berliner St. Joseph-Kirche (Wedding) angegriffenen Geistlichen fordert ein Sicherheitskonzept für Gottesdienste. „Wir brauchen einen Sicherheitsdienst in den Kirchen“, sagte Holger Doetsch der „Tagespost“ am Dienstag.

"Unruhe und Rumoren" im Kirchenschiff

Der 56-Jährige und sein 61-jähriger Bruder waren in der Kirche St. Joseph von einem unbekannten Angreifer zu Boden geschlagen worden. Wie Doetsch ausführte, habe er zunächst eine Affekthandlung des Angreifers aufgrund des Predigtinhalts vermutet. Sein Bruder, ein Mitarbeiter der Apostolischen Nuntiatur, sei fast am Ende der Predigt angekommen, deren Gegenstand unter anderem Hegel und dessen Geburtsort Stuttgart gewesen sei. Der Prediger habe darüber gesprochen, dass Gefühligkeit nicht unbedingt etwas mit Logik zu tun habe. Daraufhin sei „Unruhe und Rumoren“ im Kirchenschiff vernehmbar geworden. 

"Die Sorge um meinen Bruder war vorrangig"

Lesen Sie auch:

Der etwa 20- bis 25-jährige Täter habe in den Mittelgang des Kirchenschiffs gespuckt und sei geradewegs nach vorn gestürmt. Auf dem Weg zum Ambo habe er „mit einem hasserfüllten Gesichtsausdruck“ Beleidigungen gegen den Geistlichen und die Gottesmutter Maria gebrüllt. Der Prediger sei mit einem Fausthieb ins Gesicht niedergeschlagen worden. Er selbst habe in der ersten Reihe gesessen und sei dem Angreifer unmittelbar gefolgt: „Die Sorge um meinen Bruder war vorrangig, auch wenn ich überhaupt kein Held bin“, so Doetsch. 

Die Hintergründe der Tat ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt. Die Kirche Sankt Joseph dient derzeit als Ersatzort der im Umbau befindlichen Sankt-Hedwigs-Kathedrale.  DT/reg

Wie schätzt Holger Doetsch den Angriff auf seinen Bruder in der Berlin St.Joseph-Kirche ein? Lesen Sie exklusive Hintergründe in der kommenden Ausgabe der Tagespost.

Weitere Artikel
Der selige Franziskanerpater Frédéric Janssoone gilt als Erneuerer des Franziskanerordens in Kanada.
04.08.2022, 07  Uhr
Claudia Kock
Themen & Autoren
Redaktion Geistliche und Priester Georg Wilhelm Friedrich Hegel Gottesdienste Prediger Predigten Sicherheitskonzepte

Kirche

Der Orientierungstext, der die theologischen Grundlagen behandelt, betont einseitig die Veränderlichkeit der Tradition, so der Philosoph Berthold Wald.
27.09.2022, 12 Uhr
Vorabmeldung
Frauengestalten der frühen Kirche müssen dafür herhalten, heute die Zulassung von Priesterinnen und Diakoninnen zu fordern. Textkritische Befunde geben das allerdings nicht her.
27.09.2022, 19 Uhr
Sebastian Moll
Kardinal Woelki hält an der Kölner Hochschule für Katholische Theologie fest und hofft in Sachen Konkordat auf eine baldige Einigung zwischen der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und ...
27.09.2022, 07 Uhr
Vorabmeldung