Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung US-Studie

US-Ordensleute ticken traditionell

Bei jungen Ordensleuten in den USA stehen Rosenkranzgebet und eucharistische Anbetung hoch im Kurs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der US-Bischofskonferenz.
Klassische Frömmigkeitsübung wie Rosenkranzgebet
Foto: IMAGO/Bryan Olin Dozier (www.imago-images.de) | Klassische Frömmigkeitsübungen wie Rosenkranzgebet und eucharistische Anbetung stehen bei jungen Katholiken, die in einem Orden oder einem Säkularinstitut ewige Profess ablegen, hoch im Kurs.

Junge Ordensleute in den Vereinigten Staaten ticken traditionell. Anlässlich des Weltgebetstags für geistliche Berufe am 2. Februar hat die nordamerikanische Bischofskonferenz eine Studie über das Profil des Ordensnachwuches in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Das familiäre Profil ist traditionell

Daraus geht hervor, dass klassische Frömmigkeitsübungen wie Rosenkranzgebet und eucharistische Anbetung bei jungen Katholiken, die in einem Orden oder einem Säkularinstitut ewige Profess ablegen, hoch im Kurs steht. 77 Prozent der Ordensleute pflegte vor dem Ordenseintritt regelmäßig die eucharistische Anbetung, 70 Prozent betete den Rosenkranz. Auch Exerzitien haben die meisten (68 Prozent) bereits vor dem Eintritt gemacht.

Lesen Sie auch:

Traditionell ist auch das familiäre Profil: In der Regel stammen die Kandidaten aus einem Elternhaus mit drei oder mehr Kindern, in dem der katholische Glaube praktiziert wird. Dreißig Prozent hatten einen Priester oder ein Ordensmitglied im Verwandtenkreis als Vorbild. Das Durchschnittsalter bei der ewigen Profess lag bei 33 Jahren. Die Anregung, sich mit einer Berufung zum Ordensleben auseinanderzusetzen, verdanken die meisten ihrem Pfarrer oder einem Ordensmitglied. Auch Freunde spielen eine wichtige Rolle auf dem Weg zum Kloster.

Die von der Bischofskonferenz in Auftrag gegebene Studie des „Center for Applied Research in the Apostolate (CARA)“ der Universität Georgetown wurde im Januar veröffentlicht.  DT/reg

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht zu der US-Studie in der kommenden Ausgabe der "Tagespost".

Themen & Autoren
Vorabmeldung Bischofskonferenz Exerzitien Katholikinnen und Katholiken Pfarrer und Pastoren Traditionen

Weitere Artikel

Wie ein Vortrag über den heiligen Thomas als „Lehrer des Gebetes“ mich dazu motivierte, dem Gebet auch in meinem Alltag mehr Raum zu geben.
29.04.2024, 07 Uhr
Alice von Krosigk
Chancen und Hoffnungen der Ehe- und Paarbegleitung erkennen: Darum ging es auf der Ehekonferenz des Instituts für Ehe und Familie.
13.04.2024, 17 Uhr
Alice Pitzinger-Ryba

Kirche

Die Meldung der Deutschen Bischofskonferenz an das Synodensekretariat gibt ein völlig falsches Bild der kirchlichen Wirklichkeit wieder.
27.05.2024, 11 Uhr
Peter Winnemöller