Zeugnis

„Ich habe Kirche immer als cool erlebt“

Miss Germany ist überzeugte Christin. Im Gespräch mit der „Tagespost“ unterstreicht sie ihr positives Kirchenbild.
Finale der "Miss Germany"-Wahl 2023
Foto: Philipp von Ditfurth (dpa) | Kira Geiss, Miss Germany 2023: Lobpreis und Bibellesen sind ihr Zugang zu Gott.

Die neue Miss Germany, Kira Geiss, 20, ist bekennende Christin und studiert an der Evangelischen Missionsschule Unterweissach. Im Gespräch mit der „Tagespost“ unterstreicht sie ihr positives Kirchenbild: „Ich selbst habe Kirche immer als cool erlebt und ich wünsche mir manchmal, dass andere Menschen die Kirche mit meinen Augen sehen und sich ein ganz neues Bild von ihr machen. Das würde so viel verändern, denn wir brauchen vor allem junge Menschen, die nachrücken“, erklärt sie. Lobpreis und Bibellesen seien ihr Zugang zu Gott.

Lesen Sie auch:

Wie begegne ich meinen Mitmenschen?

Das Bibel-Studium gehöre auch zu ihrer Ausbildung. Im theologischen Seminar lernten die Studenten auch Griechisch und bekämen so die Möglichkeit, die Bibel in der Ursprache zu lesen. Eine Schriftstelle, die Geiss besonders beschäftigt ist Matthäus 25,40: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ Immer wieder stelle sie sich die Frage: Wie begegne ich eigentlich meinen Mitmenschen? Sie stellt fest: „Die Maxime sollte also sein: So wie wir Jesus begegnen würden, sollten wir jedem Menschen begegnen. Denn sobald wir die Perspektive unseres Gegenübers einnehmen, können wir Konflikte viel besser angehen und lösen.“

Katholischen Journalismus stärken

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Stärken Sie katholischen Journalismus!

Unterstützen Sie die Tagespost Stiftung mit Ihrer Spende.
Spenden Sie direkt. Einfach den Spendenbutton anklicken und Ihre Spendenoption auswählen:

Die Tagespost Stiftung-  Spenden

Mehr über die Sichtweise der neuen Miss Germany auf ihren Glauben und ihre Ausbildung erfahren Sie in der Printausgabe der Tagespost.

Themen & Autoren
Vorabmeldung Bibel Gott Jesus Christus Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen

Weitere Artikel

Darren Aronofskys Film „The Whale“ ist nur ein Beispiel für Werke, bei deren Betrachtung der Vorführsaal quasi zu einem Ort der Messe avancieren kann.
13.05.2023, 05 Uhr
Björn Hayer
In der 24. Folge des „Katechismus-Podcasts“ der „Tagespost“ geht Margarete Strauss auf die Rolle ein, die die Bibel im Leben der Kirche und der Gläubigen spielt.
01.04.2023, 14 Uhr
Meldung

Kirche

Zwei Ratzinger-Preisträger und fundierte Experten beleuchten einen blinden Fleck der modernen Theologie: den Zorn Gottes.
06.06.2023, 08 Uhr
Vorabmeldung
Rom sorgt für erstaunliche Meldungen. Die jüngste betrifft die Versetzung des ehemaligen Papstsekretärs als „Privatmann“ nach Freiburg.
04.06.2023, 11 Uhr
Guido Horst
Die ZdK-Vorsitzende sorgt sich um die Zukunft der deutschen Kirchenreform. Doch „wortbrüchig“ sind nicht die Bischöfe, sondern diejenigen, die ihre Vollmacht nun nicht mehr anerkennen wollen.
02.06.2023, 11 Uhr
Jakob Ranke
Abbé Thomas Diradourian spricht mit der „Tagespost“ über die Zukunft der Gemeinschaft Saint Martin in Deutschland.
02.06.2023, 16 Uhr
Manuel Hoppermann
Oberst Stefan Graichen ist seit 13 Jahren der militärische Leiter der deutschen Delegation bei der internationalen Soldatenwallfahrt in Lourdes.
05.06.2023, 11 Uhr
Oliver Gierens