präsentiert durch unseren Werbepartner

40 Jahre Medjugorje – großer Online-Jubiläumskongress

Wir holen Medjugorje zu Ihnen nach Hause – am 30. und 31. Januar via Livestream in 14 Sprachen. Feiern Sie mit uns - zu Ehren der Gottesmutter – unter www.medjugorje-kongress.de.
Medjugorje

Zu Beginn des Jahres der Event des Jahres! – Der internationale Medjugorje Online-Kongress! 
Medjugorje ist ein besonderer Ort der Gottesbegegnung, an dem Maria, die Gottesmutter, Menschen zu ihrem Sohn führen möchte. 
 
Anlässlich dieses 40-jährigen Gedenkens veranstaltet das deutschsprachige Informationszentrum für Medjugorje e.V., unter der Leitung von Hubert Liebherr, einen großen Online-Jubiläumskongress zu Ehren der Mutter Gottes:
 

40 Jahre „Königin des Friedens“
„Medjugorje – Modell der Neuevangelisierung für die Welt“
 

Bischöfe, namhafte Referenten, Priester und Musiker werden ein umfassendes und unvergessliches Programm bieten. Daneben berichten Zeitzeugen von den Ereignissen in Medjugorje oder legen Zeugnis ab. Das Abendprogramm wird live aus Medjugorje übertragen. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.medjugorje-kongress.de.
 
An beiden Tagen zeigt sich den Online-Besuchern ein facettenreiches geistliches und spirituelles Angebot. Der Veranstalter rechnet mit hunderttausenden Nutzern.



Sie möchten selbst in dieser Form für Ihr Unternehmen werben? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.
Einfach hier einen Termin vereinbaren.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bischöfe Feier Geistliche und Priester Gott Livestreams Sprache Unruhen in Marokko

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer