Karlsruhe

„Kongress christlicher Führungskräfte“ in Karlsruhe

„Mit christlichen Werten führen bedeutet, Verantwortung zu übernehmen“, so der Vorsitzende des Kongresses, Martin Scheuermann. Bis Samstag sollen bei dem Treffen christlicher Entscheider Impulse für werteorientiertes Handeln in Wirtschaft und Politik gegeben werden.
Kongress christlicher Führungskräfte startet
Foto: Nicolas Armer (dpa) | „Wer mit Werten führen will, braucht eine gute Orientierung und ein solides Fundament. Für beides gibt es auf dem KCF19 richtungsweisende Impulse“, so der KCF-Vorsitzende Martin Scheuermann.

In Karlsruhe beginnt heute der „Kongress christlicher Führungskräfte“ (KCF19). Bis Sonntag werden dort Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Impulsvorträge halten, wie christliche Werte in der Arbeitswelt verankert werden können. Bis zu 3 500 Teilnehmer werden erwartet. Zudem werden Seminare, Beratungen und seelsorgerliche Gespräche angeboten.

Mit christlichen Werten führen bedeutet, Verantwortung zu übernehmen

„Wer mit Werten führen will, braucht eine gute Orientierung und ein solides Fundament. Für beides gibt es auf dem KCF19 richtungsweisende Impulse“, so der KCF-Vorsitzende Martin Scheuermann. Christliche Werte sollten in Wirtschaft und Politik ebenso gelebt werden, wie im Alltag jedes Einzelnen. „Die Verantwortung von Entscheidern in diesen Bereichen ist groß.“ Daher forderte der KCF Verantwortliche in Unternehmen heraus, die Ethik der christlichen Botschaft auch im Berufsleben umzusetzen. „Mit christlichen Werten führen bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.“

Zu den Referenten zählen unter anderen der Theologe, Psychiater und Bestsellerautor Manfred Lütz, der stellvertretende Generalsekräter der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher, der ehemalige Manager Thomas Middlehoff und Alexandra Linder, Bundesvorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht und der „Aktion Lebensrecht für Alle“ (AlfA).

Neben Vorträgen und Seminaren findet auch eine Ausstellung statt

Ziel des Kongresses ist es laut Veranstalter, Menschen in Leitungsverantwortung auch in der realen Welt zum offenen Austausch zusammenzubringen. Neben den Vorträgen und Seminaren findet gleichzeitig auch eine Ausstellung statt, bei der sich werteorientierte Unternehmen, christliche Organisationen und Verbände verschiedener Branchen präsentieren. Die "Tagespost" wird vor Ort sein und von der Veranstaltung berichten.

DT/ Lu

Die Hintergründe zu diesem Thema finden Sie in der Wochenausgabe der Tagespost.

Themen & Autoren
Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V. Christliche Organisationen und Einrichtungen Christliche Werte Die Tagespost Kongress christlicher Führungskräfte Manfred Lütz

Weitere Artikel

Manfred Lütz sieht im verstorbenen Papst einen genialen Denker, der in der Öffentlichkeit oft falsch dargestellt wurde. Seine Erinnerungen teilt er in einem Exklusivbeitrag für die „Tagespost“.
04.01.2023, 11 Uhr
Vorabmeldung
Säkulare Strömungen plagiieren christliche Werte. Medienwissenschaftler Norbert Bolz beschreibt im Tagesposting, wie sich ein säkularisiertes Christentum auf die Gesellschaft auswirkt. 
14.10.2022, 10 Uhr
Vorabmeldung
Kultusministerium hat nach aktuellen Richtlinien gehandelt, nach denen keine außerschulischen Experten den Sexualunterricht an Grundschulen halten dürfen.
12.07.2022, 18 Uhr
Meldung

Kirche

Drei Pariser Innenstadtkirchen sind im Laufe einer Woche Brandanschlägen zum Opfer gefallen. Stadt und Polizeipräsidium kündigen Sicherheitsmaßnahmen an.
26.01.2023, 16 Uhr
Meldung
Die Laieninitiative entlarvt Bätzings Reaktion auf die römische Anordnung als strategischen Trick und plädiert für einen sofortigen Stopp des Synodalen Ausschusses.
26.01.2023, 14 Uhr
Meldung
Patriarch Bartholomaios attackiert das Moskauer Patriarchat und ruft die orthodoxen Kirchen weltweit zur Anerkennung der ukrainischen Autokephalie auf.
26.01.2023, 08 Uhr
Meldung
1918 ernannte Papst Benedikt XV. Matulaitis zum Bischof der litauischen Hauptstadt Vilnius.
26.01.2023, 21 Uhr
Claudia Kock
Der Synodale Weg sei weder „hilfreich noch seriös“, erklärt der Papst in einem Interview. Er äußert sich auch zu Homosexualität, dem verstorbenen Emeritus und seinem Gesundheitszustand.
25.01.2023, 14 Uhr
Meldung