Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Spendenmarathon gestartet

Vollstart beim Mariathon von Radio Horeb

Afrikanische Länder stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Spendenaktion des bundesweiten christlichen Radiosenders.
Der Programmdirektor von Radio Horeb, Pfarrer Richard Kocher
Foto: Radio Horeb | Der Programmdirektor von Radio Horeb, Pfarrer Richard Kocher, erläutert zum „Mariathon 2024“: „An diesen Tagen ist nichts ‚normal‘.

Nicht mit tröpfelnden Überweisungen, sondern mit einem Vollstart hat Radio Horeb, der bundesweite christliche Radiosender katholischer Prägung, in Balderschwang den Mariathon begonnen. Der Eröffnungsgottesdienst mit dem nigerianischen Erzbischof Matthew Man-Oso Ndagoso war gerade beendet, da hatte das Spendenbarometer schon die Grenze von einer halben Million Euro übersprungen.

Lesen Sie auch:

Die afrikanischen Länder, in denen die Weltfamilie Radio Maria, zu der auch Radio Horeb gehört, mit Rundfunkprogrammen präsent ist, sind ein Schwerpunkt des diesjährigen Mariathons, der noch bis Sonntag, 24 Uhr andauert. Am Donnerstag hatte das Team des Radios in Balderschwang die Reliquien der heiligen Anna Schäffer aus Mindelstetten bei Eichstätt in Empfang nehmen können. Sie standen vor dem Altar in der Dorfkirche, als der Eröffnungsgottesdienst aus dem kleinen Ort Balderschwang unter anderem von 13 Millionen Zuhörern in der Radio Maria Stationen in Afrika zu verfolgen war.

Erzbischof Matthew Man-Oso Ndagoso aus Nigeria
Foto: Guido Horst | Der Stargast am Freitag: Erzbischof Matthew Man-Oso Ndagoso aus Nigeria.

Mit dem nigerianischen Erzbischof zelebrierten Pfarrer Richard Kocher, Programmdirektor von Radio Horeb, sowie Father Sylvanus Ameh, Programmdirektor von Radio Maria Nigeria in Abuja, und Father Dominic Mavula C.PP.S, Programmdirektor von Radio Maria Tansania in Daressalam. Tansania ist ein Land, wo Radio Maria stark verbreitet ist. Wie Pfarrer Kocher in seiner Predigt sagte, habe eine Erhebung des tansanischen Staats ergeben, dass von den 62 Millionen Einwohnern des Landes jeder fünfte dem Programm von Radio Maria folge. 

Rekord-Ergebnis erwartet

Für Radio Maria in Tansania soll der diesjährige Mariathon 400.000 Euro erbringen, für Radio Maria in Nigeria sogar 1.150.000 Euro, für den Neustart des Radios in Südafrika will man auf 250.000 Euro kommen. Hohe Beträge sollen auch in die Photovoltaik-Technologie und die Satellitenkosten gehen. Auch für Radio Maria in Osteuropa, Indien und Pakistan wird gesammelt. Beim letzten Mariathon vom 5. bis 7. Mai 2023 haben die Hörerinnen und Hörer von Radio Horeb 3.727.042,93 Euro gespendet. Horeb-Chefredakteur Nikolaus Albert zeigt sich zuversichtlich, dass man diese Summe in diesem Jahr nochmals toppen kann.

Neuland in Kapstadt

Das inmitten von dunklen Bergwäldern gelegene Balderschwang im Oberallgäu ist in diesen Tagen Treffpunkt eines internationalen Publikums. Der Italiener Vittorio Viccardi, Präsident der Weltfamilie von Radio Maria, ist angerreist, wie auch das Ehepaar Dino und Roberta Furgione aus Südafrika vom Neokatechumenalen Weg. Sie wollen Radio Maria in Kapstadt aufbauen, nachdem das katholische Radio Veritas in Johannesburg in eine Krise geraten ist.

Dem Programm des Mariathons zugeschaltet war deswegen am ersten Tag auch Kardinal Stephen Brislin, der Erzbischof von Kapstadt. Er sprach in der Sendung „Die Welt an einem Tisch“ über die Lage in seiner Ortskirche. Am Samstag erwartet das Team von Radio Horeb Bischof Bertram Meier aus Augsburg zum Gottesdienst. Am späten Freitagnachmittag, so erwarten die Veranstalter, wird das Spenden-Barometer die Grenze von einer Million Euro übersteigen.  DT/gho


Die Spenden-Hotline von Radio Horeb lautet: +49 (0) 8328 921-180

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Bertram Meier Erzbischöfe Kardinäle Pfarrer und Pastoren Radio Horeb Radio Maria Richard Kocher

Weitere Artikel

Wie ein Landpfarrer in bald 30 Jahren Radio Horeb aufbaute, und dabei unwahrscheinliche Erfolge erzielte.
09.05.2024, 11 Uhr
Guido Horst

Kirche