Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Lyon

„Christen sollen die Wahrheit sagen“

Muslimische Taufbewerberin fordert beim französischen Missionskongress dazu auf, die Wahrheit über Christus nicht zu verschweigen.
Beim Congress Mission in Nantes setzen sich die Teilnehmer mit der christlichen Mission auseinander.
Foto: Regina Einig | Beim Congress Mission in Nantes setzen sich die Teilnehmer mit der christlichen Mission auseinander.

Beim diesjährigen Missionkongress in Lyon hat eine muslimische Taufbewerberin an die Christen appelliert, der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit über Christus zu verschweigen. Am Samstag berichtete die 26-Jährige, die nach eigener Aussage „in einer strenggläubigen, dem radikalen Islam zugehörigen Familie“ aufwuchs, wie sie über Freunde auf das Christentum entdeckte. Die Lebensgeschichte des hl. Irenäus von Lyon habe sie tief beeindruckt. Die Entscheidung, sich taufen zu lassen, treffe nach ihrer Erfahrung bei Christen nicht unbedingt auf Unterstützung.

Lesen Sie auch:

„Egoistisch, Christus für sich zu behalten“

Die junge Frau erklärte, sie habe im interreligiösen Dialog viel Unwissen und Gleichgültigkeit erlebt. Auf die Frage eines Teilnehmers, was sie den Christen rate, antwortete sie: „Sagt den Muslimen die Wahrheit über Christus! Es ist egoistisch, Christus für sich behalten zu wollen!" Die Taufbewerberin sprach im Rahmen bei einem Workshop der „Mission Isméry“, einer Freiwilligenorganisation, die in Frankreich mit Muslimen netzwerkt, die sich für das Christentum interessieren.

Der Missionkongress findet seit 2015 alljährlich in Frankreich statt und wird von verschiedenen geistlichen Gemeinschaften – darunter Emmanuel, Anuncio und Alpha – organisiert. Während sich die Teilnehmer in den ersten Jahren in Paris trafen, wird der Kongress seit 2021 dezentral ausgetragen. In diesem Jahr beteiligten sich neun Bischofsstädte an der Veranstaltung: Besançon, Lille, Lyon, Nantes, Marseille, Rouen, Toulouse, Tours und Versailles. DT/reg

In der nächsten Ausgabe der „Tagespost“ berichten Regina Einig und Franziska Harter vom Missionskongress in Frankreich.

Themen & Autoren
Vorabmeldung Christen Jesus Christus Muslime Wahrheit

Weitere Artikel

Dem Islam fehlt ein Lehramt, das klarstellt: Terroristen sind nicht nur böse Menschen, sondern schlechte Muslime. Ihr Verhalten ist häretisch und beleidigt Gott.
07.12.2023, 15 Uhr
Stephan Baier

Kirche