Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Katechismuspodcast

Ein Retter, viele Völker

In der 68. Folge des Katechismuspodcasts erklärt Weihbischof Dominikus Schwaderlapp das Verhältnis der Völker zueinander und schöpft aus seiner Zeit in Kenia.
Fahnenschwenkende Pilger beim Weltjugendtag in Panama.
Foto: Alessandra Tarantino (AP) | Fahnenschwenkende Pilger beim Weltjugendtag in Panama.

„Uns verbindet mehr als uns trennt“, so der Weihbischof Dominikus Schwaderlapp in Bezug auf die verschiedenen Völker der Erde. „Alle haben schließlich einen einzigen Retter und sind berufen, an der ewigen Seligkeit Gottes teilzuhaben.“ In der 68. Folge des Katechismuspodcasts erklärt der Kölner Weihbischof, wie der Katechismus das Verhältnis der Völker zueinander beschreibt und greift dabei auf seine Erfahrungen in Kenia zurück.

Dort habe der Weihbischof einen „Reichtum an menschlicher Größe“ und eine „Tapferkeit im alltäglichen Leiden“ erfahren. „Das fängt damit an, dass nicht genügend Essen auf dem Tisch ist – und wenn es auf dem Tisch ist, dann ist es immer dasselbe – bis dahin, dass das Geld für einfache medizinische Behandlungen fehlt“, so Schwaderlapp.

Lesen Sie auch:

Einander helfen und dienen

Gerade so könne Europa viel von Afrika lernen. Auch Religion sei auf dem Kontinent selbstverständlich. „Die Menschen dort kennen das Wort Atheismus vielleicht aus dem Lexikon, aber jeder ist dort religiös: Auch dann, wenn er nicht Christ ist.“ Es sei klar, dass der Mensch etwas über sich habe. Das werde in den westlichen Ländern oft vergessen. Das sei ein Beispiel dafür, dass die Völker und Kulturen trotz aller Unterschiede große Gemeinsamkeiten hätten. „Wir sind der Meinung, dass unsere Stärken uns eine größere Macht und Berechtigung geben, Macht über andere auszuüben und sehen die eigenen Schwächen nicht“, so Schwaderlapp. Dagegen sollten laut dem Weihbischof die Völker einander helfen und dienen: „Wie wäre es, wenn wir ein anderes Volk mit der Frage betrachten, was können wir von ihnen lernen?“ DT/sdu

Info: Der Katechismus- Podcast der Tagespost

Wer Ohren hat, der höre!

Im „Katechismus-Podcast“ der „Tagespost“ erhalten Sie einen umfassenderen Blick auf den katholischen Glauben, denn helle Köpfe erläutern theologische Fragen. Erwarten können Sie substanzielle Antworten in klarer und verständlicher Sprache zu Fragen der kirchlichen Lehre. Der „Katechismus-Podcast“ der „Tagespost“ zum Kompendium des Katechismus der katholischen Kirche erscheint viermal pro Woche. Wir hören uns!

Auf unserer Seite finden Sie alle Folgen im Dossier Podcast zum Katechismus.

Sie können den Podcast als RSS- Feed abonnieren. 

Der Podcast ist erreichbar über: 

Apple Podcasts

Spotify

Castbox

Google Podcasts

Radio Public

Stitcher

 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Dominikus Schwaderlapp Katechismus Podcast zum Katechismus Völker der Erde

Weitere Artikel

Wir sind gerufen, Fürsprecher zu sein für die Welt. Dazu spornt uns die Geschichte des Mose an, erklärt Papst Franziskus in seinen Gebetskatechesen.
17.03.2024, 17 Uhr
Papst Franziskus
In der dritten Folge des „Katechismus-Podcasts“ befasst sich Weihbischof Schwaderlapp mit der Bedeutung der menschlichen Vernunft für die Gottsuche.
24.02.2023, 14 Uhr
Meldung
In der 65. Folge des Katechismuspodcasts spricht Weihbischof Dominikus Schwaderlapp über das Verhältnis von Schöpfungs- und Erlösungswerk.
14.06.2023, 14 Uhr
Meldung

Kirche

Über den Teufel wird in Kirchenkreisen nur ungern gesprochen. Doch wo der christliche Glaube schwindet, wächst das Grauen.
13.04.2024, 11 Uhr
Regina Einig