Kirche

„Zum Haus des Herrn wollen wir gehen“

Die Regensburger Domspatzen pilgern zum ersten Mal ins Heilige Land. Von Benedikt Winkler
Pilgerreise der Regensburger Domspatzen ins Heilige Land
Foto: Rainer Jensen (dpa) | Auf großes Interesse stieß die erste Pilgerreise der Regensburger Domspatzen ins Heilige Land laut Bischof Voderholzer. Zum Reiseprogramm gehört auch ein Besuch der Klagemauer in Jerusalem.

Das Jerusalemer Wallfahrtslied des Königs David im Psalm 122 ist das Motto der ersten Pilgerreise der Regensburger Domspatzen ins Heilige Land: "Zum Haus des Herrn wollen wir gehen". Acht Tage dauert die Reise zu den Originalschauplätzen des Wirkens Jesu. 85 aktive Sänger sind am heutigen Mittwoch mit Domkapellmeister Büchner mit der ersten Maschine von El Al vorgereist. Etwa 200 Angehörige und Freunde des Domchores fliegen mit der Lufthansa-Maschine nach. Sie freuen sich, ihre Söhne und Enkel live an den bedeutenden Orten der Christenheit zu hören und während der Pilgerreise ihren christlichen Glauben zu vertiefen.

Voderholzer: Großes Interesse an der Reise

„Das Interesse und der Wunsch an der Reise war groß“, sagt der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer am Münchner Flughafen gegenüber der Tagespost. In die „Freude am Glauben“ mische sich höchste künstlerische Vollendung des international renommierten Knabenchors – aber auch die wechselvolle Geschichte und die Skandale, die Grund seien, auch Buß- und Klagepsalmen an den heiligen Stätten anzustimmen, so der Bischof.

Besuche an der Klagemauer und in Yad Vashem geplant

Neben Bethlehem, Nazareth, dem See Genezareth und dem Berg der Seligpreisungen ist auch ein Besuch an der Klagemauer und in Yad Vashem geplant. „Ein schweres Kapitel liegt hinter uns“, so Voderholzer, „aber ich hoffe, dass wir Frieden finden können“. Mit dabei ist die Bibel und die ist ja bekanntlich der beste Reiseführer.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen. Kostenlos erhalten Sie die aktuelle Ausgabe

Weitere Artikel
Der selige Franziskanerpater Frédéric Janssoone gilt als Erneuerer des Franziskanerordens in Kanada.
04.08.2022, 07  Uhr
Claudia Kock
Die politische Lage ist in Israel auch nach dem Regierungswechsel schwierig. Dabei geht es dem Land wirtschaftlich exzellent.
11.07.2022, 07  Uhr
Godel Rosenberg
Der nordirische Schauspieler Liam Neeson verknüpft häufig Charakter- und Actionelemente in seinen Rollen. Nun wird er 70 Jahre alt.
08.06.2022, 09  Uhr
José García
Themen & Autoren
Domkapellmeister Heiliges Land Jesus Christus Pilgerfahrten

Kirche

Der Orientierungstext, der die theologischen Grundlagen behandelt, betont einseitig die Veränderlichkeit der Tradition, so der Philosoph Berthold Wald.
27.09.2022, 12 Uhr
Vorabmeldung
Frauengestalten der frühen Kirche müssen dafür herhalten, heute die Zulassung von Priesterinnen und Diakoninnen zu fordern. Textkritische Befunde geben das allerdings nicht her.
27.09.2022, 19 Uhr
Sebastian Moll
Kardinal Woelki hält an der Kölner Hochschule für Katholische Theologie fest und hofft in Sachen Konkordat auf eine baldige Einigung zwischen der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und ...
27.09.2022, 07 Uhr
Vorabmeldung