Proteste im Iran: Experte sagt baldiges Scheitern voraus

Laut dem Politikwissenschaftler und Iran-Experten Adnan Tabatai geht es den Demonstranten weniger um Menschenrechte als um eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage.
Proteste im Iran
Foto: - (AP) | Auf diesem, von einem nicht bei AP beschäftigten Fotografen aufgenommenen Foto, das der AP ausserhalb des Irans zur Verfügung gestellt wurde, hebt eine Studentin am 30.12.2017 nach einem Tränengas-Angriff auf dem ...

Der Iran-Experte und Politikwissenschaftler Adnan Tabatabai geht von einem baldigen Ende der Unruhen im Iran aus. "Die Proteste werden im Westen zu hoch bewertet", sagte er im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Zwar seien sie über das ganze Land verteilt, aber zahlenmäßig nicht vergleichbar mit der sogenannten Grünen Bewegung von 2009. Den jetzigen Demonstranten gehe es auch weniger um mehr Demokratie oder Menschenrechte, sondern um die Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage, so der Geschäftsführer des Bonner Orient-Forschungszentrums CARPO. Im Westen werde "reflexhaft jeder Protest gegen das Regime als Aufstand für Freiheit und Menschenrechte gewertet". Dagegen sprächen aber schon die Kräfte, die die Unruhen angestachelt hätten. Bei ihnen handele es sich um extrem konservative Gegner des als gemäßigt geltenden Staatspräsidenten Hassan Rohani. Dieser habe mit seinem neoliberalen Haushaltsplan für das neue Jahr viele Menschen aus den unteren Schichten gegen sich aufgebracht, was sich seine Gegner zunutze gemacht hätten. Tabatabai prognostizierte jedoch ein baldiges Scheitern der Protestbewegung. "Ich denke, dass die Unruhen in den nächsten Tagen abebben und der Staat die Lage wieder voll im Griff hat."

DT/KAP/KNA

Weitere Artikel
Wahlplakate in Frankfurt am Main
Berlin
Eine Wahl wie keine andere Premium Inhalt
Bei dieser Bundestagswahl wird alles anders sein als zuvor, meint der Politikwissenschaftler Eckhard Jesse. Einige Tendenzen sieht er dabei entschieden kritisch.
13.09.2021, 11  Uhr
Eckhard Jesse
Wahlkampf - CDU-Zukunftsteam
Berlin
Laschets Joker für die Sicherheit Premium Inhalt
Zu dem Kompetenzzentrum von Armin Laschet gehört der Professor für Sicherheitspolitik, Peter Neumann. Hier erläutert er zentrale Punkte seiner Agenda.
09.09.2021, 17  Uhr
Heinrich Wullhorst
Themen & Autoren
Demonstranten Hassan Rohani Menschenrechte Politikwissenschaftler Unruhen Wirtschaftslage

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann