In eigener Sache

Wechsel an der Spitze der Tagespost

Tagespost-Chefredakteur Oliver Maksan verlässt die Zeitung auf eigenen Wunsch zum 30. Juni. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird Guido Horst die Vertretung in der Chefredaktion übernehmen.
"Tagespost"-Chefredakteur Oliver Maksan
Foto: Archiv | Am 1. Juli 2016 hatte Oliver Maksan als Chefredakteur und Geschäftsführer die Verantwortung für Zeitung und Verlag übernommen.

An der Spitze der unabhängigen katholischen Wochenzeitung "Die Tagespost" (Würzburg) vollzieht sich ein Wechsel: Chefredakteur Oliver Maksan verlässt die überregionale Zeitung auf eigenen Wunsch zum 30. Juni. „Wir bedauern außerordentlich, dass Oliver Maksan seine Aufgaben als Chefredakteur und Geschäftsführer des Verlages nach fünf erfolgreichen Jahren aufgibt. Aber natürlich respektieren wir seine Entscheidung, sich beruflich neu zu orientieren, und wünschen ihm dafür alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, so Dr. Norbert Neuhaus, Gesellschaftervertreter des Johann-Wilhelm-Naumann-Verlages, in dem die Zeitung erscheint. 

Steigende Reichweite online, fast 20 Prozent Auflagenzuwachs

Dr. Neuhaus weiter: „Herausgeber und Mitarbeiter sind Oliver Maksan zu großem Dank verpflichtet. Unter seiner Führung wurde das Produkt ,Die Tagespost' komplett neu aufgestellt. Die Einrichtung einer redaktionell betreuten Internetseite und die Umstellung auf eine inhaltlich verdichtete Wochenzeitung haben sich als wegweisend erwiesen. Steigende Reichweiten Online und fast 20 Prozent Auflagenzuwachs Print zeigen das.“

Dr. Norbert Neuhaus

Der scheidende Chefredakteur Maksan dankt Dr. Neuhaus und den Mitherausgebern der "Tagespost" für das ihm entgegengebrachte Vertrauen bei der Neuaufstellung der Zeitung. „Ich bin dankbar und stolz auf das, was wir in den letzten Jahren gemeinsam erreichen konnten. ,Die Tagespost' erreicht nicht zuletzt dank der neuen Medien so viele Menschen wie nie. Ich danke allen Mitarbeitern für ihren Einsatz und wünsche Verlag und Zeitung weiterhin Erfolg und Wachstum.“

Oliver Maksan, Jahrgang 1979, absolvierte ab 2007 ein Volontariat bei der "Tagespost". Danach trat er als Redakteur für Innenpolitik in die Redaktion ein. Zwischen 2012 und 2016 berichtete er als Korrespondent aus Israel und der arabischen Welt mit Sitz in Jerusalem. Am 1. Juli 2016 übernahm er als Chefredakteur und Geschäftsführer die Verantwortung für Zeitung und Verlag. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird Oliver Maksans Stellvertreter Guido Horst die Vertretung in der Chefredaktion übernehmen. 

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Weitere Artikel
Herbet Kremp
Würzburg
Ein Mann der Wahrheit Premium Inhalt
Der konservative Journalist Herbert Kremp ist tot. Ein Nachruf auf einen Publizisten, der Deutschland prägte.
26.03.2020, 09  Uhr
Themen & Autoren
Meldung Beruf und Karriere Chefredakteure Herausgeber Mitarbeiter und Personal Redakteurinnen und Redakteure Verlagshäuser Wochenzeitungen Zeitungen

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer