Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Filmprojekt

„Sound of Freedom“-Studio dreht Film über Dietrich Bonhoeffer

„Bonhoeffer“ soll im November 2024 in die US-Kinos kommen. August Diehl und Moritz Bleibtreu spielen gemeinsam mit Hauptdarsteller Jonas Dassler.
Jonas Dassler
Foto: IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON (www.imago-images.de) | Der deutsche Schauspieler Jonas Dassler ist als Darsteller für die Titelrolle des Dietrich Bonhoeffer vorgesehen.

Nach „The Chosen“ und „Sound of Freedom“ planen die mittlerweile erfolgsverwöhnten „Angels Studios“ einen weiteren Filmcoup: Denn im November kommenden Jahres soll „Bonhoeffer“, eine Filmbiographie über den lutherischen Theologen und NS-Märtyrer Dietrich Bonhoeffer (1906-1945), in die amerikanischen Kinos kommen. Ein erster Teaser-Trailer wurde bereits veröffentlicht.

Starpower vor und hinter der Kamera

Wie das renommierte Branchenblatt „Deadline“ exklusiv vermeldete, sicherte sich das Erfolgsstudio die Rechte an einem Drehbuch von Todd Kormanicki, der auch die Vorlage für den Tom-Hanks-Film „Sully“ unter der Regie von Clint Eastwood lieferte und bei „Bonhoeffer“ zudem Regie führen wird. 

Lesen Sie auch:

Die Titelrolle des Dietrich Bonhoeffer wird der deutsche Schauspieler Jonas Dassler („Werk ohne Autor“, „Roter Himmel“) spielen. Als weitere Darsteller wurden unter anderem August Diehl („27“, „Inglorious Basterds“) und Moritz Bleibtreu („Lola rennt“, „Lammbock“) verpflichtet.

Gegenüber „Deadline“ betont Regisseur Kormanicki: „Dietrich Bonhoeffer zu entdecken und dessen spannende Lebensgeschichte mit der Welt zu teilen, ist eine einzigartige Ehre. Dietrichs Botschaft des Friedens und des Mutes sind genauso wichtig in 2023 wie sie es bereits 1945 gewesen ist.“ DT/sta

Video

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung August Diehl Dietrich Bonhoeffer Martin Luther

Weitere Artikel

„Glaubensfilme": Carl Theodor Dreyers „Das Wort“ (1955) beschreibt den Niedergang des skandinavischen Protestantismus – und endet mit einem Wunder.
30.08.2023, 09 Uhr
Uwe Wolff
Das Zeitalter der Massen breitet sich durch Digitalisierung, Ideologisierung und Entpersonalisierung weiter aus. Es bedarf immer wieder eines Korrektivs.
03.08.2023, 15 Uhr
Stefan Hartmann

Kirche

Der Salesianer Don Boscos war Dogmatiker, Bischof von Innsbruck, Erzbischof von Salzburg und Primas Germaniae.
23.02.2024, 05 Uhr
Meldung
Für Christen sei die AfD nicht wählbar, heißt es in einer Erklärung der Bischöfe. In der Partei dominiere eine „völkisch-nationalistische Gesinnung“.
22.02.2024, 16 Uhr
Meldung