MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Filmreihe

„Die Tribute von Panem 5“: Wenn Filmreihen einfach nicht abtreten wollen

Die späte Fortsetzung „Tribute von Panem – The Ballad of Songbirds and Snakes“ krankt an altbekannten Prequel-Syndromen.
Peter Dinklage
Foto: IMAGO/Dave Bedrosian (www.imago-images.de) | Peter Dinklage bei der Premiere des Kinofilms The Hunger Games: The Ballad of Songbirds & Snakes.

Im Jahr 2011 hat die „Harry Potter“-Filmreihe ihr krönendes, milliardenschweres Finale an den Kinokassen erlebt. Im Jahr 2012 kam auch die „Twilight-Saga“ zum Abschluss – und Millionen junger und begeisterter Leser waren danach hungrig auf der Suche nach neuen, faszinierenden Geschichten. „Die Tribute von Panem“ erwies sich schließlich für viele als Retter in der Fantasy-Wüste.  Die Original-Trilogie: Aus drei Büchern mach vier Filme Dabei handelte es sich um eine Buchtrilogie der US-amerikanischen Autorin Suzanne Collins, deren erster „Tribute von Panem“-Roman 2008 herauskam und - nachdem die Trilogie vollendet war - in vier Filmen, die von 2012 bis 2015 erschienen, auf die ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich