Köln

Trauer um German Rovira

Einer der ersten Opus-Dei-Priester in Deutschland im Alter von 90 Jahren verstorben. Spenden für die Priesterausbildung erbeten.
Trauer um Priester Rovira
Foto: Ronny Hartmann (dpa) | Dem Publikum der „Tagespost“ war Rovira als Gründer des Internationalen Mariologischen Arbeitskreises (IMAK) und Verantwortlicher für die vielen Veröffentlichungen und Tagungen des Arbeitskreises bekannt.

Das Opus Dei trauert um Germán Rovira. Der gebürtige Spanier, der als einer der ersten Priester der Vereinigung nach Deutschland kam, ist am 9. Januar im Alter von 90 Jahren gestorben. Dem Publikum der „Tagespost“ war Rovira als Gründer des Internationalen Mariologischen Arbeitskreises (IMAK) und Verantwortlicher für die vielen Veröffentlichungen und Tagungen des Arbeitskreises bekannt. Nach seiner Priesterweihe 1958 wirkte Rovira in Bonn, Wien, Graz, Köln, Homburg, Freiburg und Essen in der Seelsorge der Prälatur Opus Dei – wie auch am Gnadenort der Muttergottes in Kevelaer.

Die Exequien werden am Montag, den 24. Januar, um 13 Uhr in St. Pantaleon in Köln gehalten. Die Beerdigung findet um 14.30 Uhr auf dem Melatenfriedhof statt. Im Sinne des Verstorbenen wird gebeten, von Kranz- oder Blumenspenden abzusehen und stattdessen an die Rektor-Rudolf-Fuchs-Stiftung für Priesterausbildung und Priesterunterstützung zu spenden: IBAN: DE22 3706 0193 0030 6100 16; BIC: GENODEDIPAX.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Opus Dei Priesterweihen Spenden

Weitere Artikel

Um die Schulbildung anderer Kinder zu gewährleisten, spenden 25 Jugendliche der ruandischen Organisation „Save the future society“ ihr Taschengeld.
15.01.2023, 19 Uhr
Veronika Wetzel
Der Tod des jungen ägyptischen Priesters Steven Labat bewegt tausende von Menschen. Einige sehen in dem talentierten Schauspieler und Tänzer bereits einen Heiligen unserer Zeit.
13.06.2022, 15 Uhr
Markus Zurl
Ein geleakter Satz katarischer Dokumente lässt vermuten, dass Wohltätigkeitsorganisationen aus Katar Spenden in millionenhöhe an deutsche Moscheen-Vereine mit Nähe zur Muslimbruderschaft gaben.
22.09.2022, 16 Uhr
Meldung

Kirche

Gegen Papst und Kurie stellen sich die deutschen Diözesanräte hinter Georg Bätzing und das ZdK. Was die „Passauer Erklärung“ besagt.
07.02.2023, 11 Uhr
Meldung
Die Weltsynode ist in eine neue Phase gestartet: Am ersten Tag der kontinentale Phase ging es um das richtige Verständnis von Synodalität.
06.02.2023, 17 Uhr
Meldung