Nicaragua

Erzbischof von Managua erwägt, alle öffentliche Heilige Messen auszusetzen

Keine öffentlichen Messen mehr. Neue Infektionen bei Priestern sollen vermieden werden. Erzbischof setzt Gesundheit an erste Stelle.
Jose Leopoldo Brenes
Foto: Mario Lopez (EFE) | Jose Leopoldo Brenes, Erzbischof von Managua, erwägt alle öffentlichen Messen wegen Corona auszusetzen.

In einem Interview mit „Noticias 12“ sagte Kardinal Leopoldo Brenes, Erzbischof von Managua, in Nicaragua werde zurzeit erwogen, in allen Kirchen des Landes die Gottesdienste mit anwesenden Gemeindemitgliedern abzusagen. Nachdem im mittelamerikanischen Land mindestens 13 Priester – fünf davon in der Erzdiözese Managua – an den Folgen des Coronavirus gestorben und kürzlich drei weitere daran erkrankt seien, sollten damit neue Infektionen vermieden werden.

Wir werden es tun

Am 18. August habe er, so der Kardinal weiter, eine Sitzung mit dem Priesterrat der Diözese abgehalten. „Ich habe den Mitgliedern gesagt, sie sollen mit jedem einzelnen Priester sprechen, um herauszufinden, wie die Lage in den Pfarreien ist. Wenn wir die Zahl der Heiligen Messen einschränken müssen, werden wir es tun. Denn die Gesundheit steht an erster Stelle.“

Laut Kardinal Brenes, der seit 2005 Erzbischof der nicaraguanischen Hauptstadt ist, wurden alle Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ansteckungen zu vermeiden. „Wir halten uns an das vorgeschriebene Protokoll: Es dürfen auf jeder Bank nur drei Personen sitzen. Am Eingang der Kirche steht immer jemand mit Desinfektionsmittel. Die Kirche darf nur mit Schutzmaske betreten werden.“

Sie haben nicht aufgehört die Messe zu feiern

Dass dennoch kürzlich wenigstens drei Priester gestorben sind, führt der Erzbischof von Managua auf die „Unachtsamkeit der Gemeindemitglieder und auch der Pfarrer: Sie haben nicht aufgehört, die Heilige Messe zu feiern. Wir versuchen zwar alles zu tun, um Ansteckungen zu vermeiden. Es kann aber sein, dass einige etwas weniger vorsichtig geworden sind.“

Der Kardinal rief die Katholiken sowie die gesamte Bevölkerung Nicaraguas dazu auf, vorsichtig zu sein, um weitere COVID 19-Ansteckungen zu verhindern. Gleichzeitig bat er darum, für die betroffenen Geistlichen zu beten. DT/jg

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Erzbischöfe Erzbistum Hamburg Geistliche und Priester Gottesdienste Heilige Messe Kardinäle Pfarrer und Pastoren

Weitere Artikel

Mehrere hundert Gläubige folgten dem Aufruf fremdsprachiger Gemeinden zur Rosenkranzprozession in Hamburg-Harburg.
23.10.2022, 11 Uhr
José García
Engagierte Kirchenarbeit am „Rauch, der donnert“: Father Christopher Sibanda in Simbabwe.
05.10.2022, 13 Uhr
Andreas Drouve

Kirche

Die Gruppe, die zum kontinentalen europäischen Vorbereitungstreffen der Weltsynode nach Prag fahren soll, repräsentiert die deutschen Katholiken in keiner Weise.
02.12.2022, 11 Uhr
Dorothea Schmidt
Nach russischer Empörung wurden die Internetseiten des Heiligen Stuhls attackiert. Auffällige Parallelen zum Hacker-Angriff auf das Europäische Parlament.
01.12.2022, 12 Uhr
Meldung
Deutsche Stimmen zum römischen Einspruch: Wie soll es weitergehen nach den Referaten der Kardinäle Luis Ladaria und Marc Ouellet?
01.12.2022, 13 Uhr
Redaktion
Mit fremden Menschen auf der Straße über den Glauben sprechen ist das „Back to the roots“ der Evangelisierung.
30.11.2022, 11 Uhr
Franziska Harter