HEILIGENKREUZ

Wolfgang Klausnitzer leitet Hochschule Heiligenkreuz

Bisheriger Rektor Pater Wolfgang Buchmüller soll sich künftig vor allem der Forschung widmen.
Neuer Rektor in Heiligenkreuz
Foto: Elisabeth Fürst | Begrüßung des neuen Rektors in Heiligenkreuz, v.li.: Abt Maximilian Heim, den neuen Rektor Prof. Dr. Wolfgang Klausnitzer und den bisherigen Rektor Pater Wolfgang Buchmüller.

Der deutsche Fundamentaltheologe Wolfgang Klausnitzer ist neuer Rektor der „Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz“. Er folgt in dieser Funktion Pater Wolfgang Buchmüller nach, der die Hochschule im Wienerwald ab 2019 leitete. Zisterzienserabt Maximilian Heim ernannte als Magnus Cancellarius (Großkanzler) der Hochschule Wolfgang Klausnitzer am Dienstag nach Zustimmung des vatikanischen Dikasteriums für Kultur und Bildung.
Aufsehen erregend ist diese Ernennung, weil die Hochschule Heiligenkreuz, die einst aus einer Hauslehranstalt von vier niederösterreichischen Zisterzienserabteien hervorging, damit erstmals von einem Priester geleitet wird, der nicht selbst dem Zisterzienserorden angehört. Aufgrund seiner engen Verbundenheit mit Heiligenkreuz wurde Klausnitzer allerdings bereits vor Jahren in den Kreis der Familiaren des Zisterzienserordens aufgenommen. Er lehrt seit 1987 an der im Jahr 1802 gegründeten Hochschule als Professor für Fundamentaltheologie und Vorstand des Instituts für Dogmatik und Fundamentaltheologie.

Lesen Sie auch:

Theologisches Schwergewicht

Der 1950 im mittelfränkischen Bad Windsheim geborene Klausnitzer studierte einst Philosophie und Theologie in Innsbruck, Paris und Oxford, bevor er 1976 in Bamberg zum Priester geweiht wurde. Nach seiner Promotion über die „Päpstliche Unfehlbarkeit bei Newman und Döllinger“ und einem Studienjahr in Japan wirkte er zunächst in der heimischen Seelsorge sowie als Subregens (später auch als Regens) des Priesterseminars von Bamberg. Seit 1986 lehrt er Fundamentaltheologie: zunächst an der Universität Innsbruck, dann in Bamberg, Heiligenkreuz und Würzburg. 2016 an der Universität Würzburg emeritiert, wirkte er zuletzt in Heiligenkreuz auch als Forschungsdekan

In einer ersten Stellungnahme freut sich der neue Rektor auf seine neue Aufgabe: „Den guten Weg der vergangenen Jahre werden wir weitergehen und konsolidieren: Wir setzen auch weiterhin auf eine fundierte theologische Ausbildung der Priesterkandidaten und aller anderen Studenten. Wir verstehen uns als einen Ort, der Theologie und Spiritualität verbindet und Theologie im Herzen der Kirche betreiben möchte. Das Profil der Hochschule Heiligenkreuz als Ordenshochschule der Zisterzienser soll erhalten und gestärkt werden. Gleichzeitig werden wir weiter an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung arbeiten.“

In die Forschung

Pater Wolfgang Buchmüller wird sich nach den vier Jahren als Rektor künftig vor allem dem Bereich Forschung an der Hochschule widmen. Dazu gehört laut Hochschule das Organisieren von wissenschaftlichen Fachtagungen zu aktuellen Themen der Theologie, die Förderung wissenschaftlicher Publikationstätigkeit, die Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs sowie die Erhaltung und Verbesserung des wissenschaftlichen Qualifikationsniveaus des Lehrkörpers der Hochschule. Wolfgang Buchmüller ist zugleich in Heiligenkreuz Professor für Spirituelle Theologie und Ordensgeschichte sowie Vorstand des Instituts für Spirituelle Theologie und Religionswissenschaft. DT/sba

Katholischen Journalismus stärken

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Stärken Sie katholischen Journalismus!

Unterstützen Sie die Tagespost Stiftung mit Ihrer Spende.
Spenden Sie direkt. Einfach den Spendenbutton anklicken und Ihre Spendenoption auswählen:

Die Tagespost Stiftung-  Spenden

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Fundamentaltheologen Hochschule Heiligenkreuz Institute Julius-Maximilians-Universität Würzburg Maximilian Heim Priesterseminare

Weitere Artikel

Wolfgang Klausnitzer wird neuer Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.
18.01.2023, 21 Uhr
Stephan Baier

Kirche

Katholiken und Orthodoxe seien „gemeinsam zum gleichen Ziel unterwegs“, sagt der Grazer Bischof Krautwaschl.
02.02.2023, 19 Uhr
Stephan Baier
Menschenrechte gegen Katechismus: Eine Podiumsdiskussion über die Sexualmoral des Synodalen Weges fördert erneut weltanschauliche Gräben zutage.
02.02.2023, 13 Uhr
Anna Diouf
Bei zwei Begegnungen spricht sich der Papst für den Frieden und die Bekämpfung der Armut im Kongo aus. Hass und Gewalt seien niemals zu rechtfertigen, sagte er.
01.02.2023, 21 Uhr
José García
Man erhoffe sich von der Führung im Südsudan ein erneutes Bekenntnis zum Frieden und Bemühungen, das Friedensabkommen umzusetzen, so der Vatikanvertreter bei der UNO.
01.02.2023, 16 Uhr
Meldung