Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung Würzburg

Investitur des Deutschen Ordens

Die Ballei Deutschland der Familiaren des Deutschen Ordens hält vom 5. bis 8. September ihre Investitur ab.
Investitur des Deutschen Ordens
Foto: privat | Komtur Simon Kuttenkeuler (Franken), Kandidat Paul Lehrieder (MdB), sowie Komtur Gerhard A. Meinl (Komturei an Isar, Lech und Donau).

Auf Einladung der Komturei "Franken" kommen knapp 150 Familiaren des Deutschen Ordens zur Investitur in Würzburg zusammen.

Bischof Jung zelebriert Pontifikalvesper am Freitag um 16 Uhr

Der Würzburger Bischof Dr. Franz Jung wird am Freitag um 16 Uhr einer Pontifikalvesper in der Neumünsterkirche vorstehen, gefolgt von einem Staatsempfang der Bayrischen Staatsregierung in der Residenz durch Innenminister Joachim Herrmann. Neben einer Reihe von kulturellen Veranstaltungen wird Hochmeister Frank Bayard OT, Wien, am Samstag ein Pontifikalamt im Dom St. Kilian zelebrieren und 32 Familiaren in den Deutschen Orden aufnehmen.

Pontifikalamt am Sonntag um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul

Zu den Aufnahmekandidaten aus der Diözese Würzburg zählen neben Thilo Berdami aus Miltenberg der Bundestagesabgeordnete Paul Lehrieder aus Gaukönigshofen. Den feierlichen Abschluss bildet ein Pontifikalamt am Sonntag um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul.

DT/kaj

Die Hintergründe zu diesem Thema finden Sie in der Wochenausgabe der Tagespost.

Themen & Autoren
Redaktion Franz Jung Joachim Herrmann Paul Lehrieder

Weitere Artikel

Es war ein heiteres Fest, mit dem „Die Tagespost“ die 75 Jahre ihres Bestehens feierte.
12.09.2023, 20 Uhr
Guido Horst

Kirche

Wenn der Ruf nach Evangelisierung zur Lösung der Kirchenkrise unterkomplex ist, dann hat Jesus wohl sein Handwerk nicht verstanden. Ein Kommentar.
23.02.2024, 20 Uhr
Franziska Harter
Der Salesianer Don Boscos war Dogmatiker, Bischof von Innsbruck, Erzbischof von Salzburg und Primas Germaniae.
23.02.2024, 05 Uhr
Meldung
Für Christen sei die AfD nicht wählbar, heißt es in einer Erklärung der Bischöfe. In der Partei dominiere eine „völkisch-nationalistische Gesinnung“.
22.02.2024, 16 Uhr
Meldung