Synodaler Weg

Bischof Bätzing: Blockierer dürfen Reformprozess nicht aufhalten

Der Limburger Bischof spricht von einem großen Erfolg der Reformdebatte des Synodalen Wegs. Aber man dürfe sich „nicht durch die aufhalten lassen, die einfach alles blockieren.“
Bischof Bätzing spricht von einem großen Erfolg der Reformdebatte des Synodalen Wegs.
Foto: IMAGO/Heike Lyding (www.imago-images.de) | Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz und Bischof von Limburg , Georg Bätzing.

Im Vorfeld der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hat sich der DBK-Vorsitzende, der Limburger Bischof Georg Bätzing, erneut zu den Ereignissen der vierten Synodalversammlung geäußert. Auf die Warnungen vor einer Kirchenspaltung erwiderte er im Bayerischen Rundfunk: „Es gibt dieses Auseinanderfallen ja, denn viele Menschen kehren der Kirche den Rücken.“ Er sei besorgt um diejenigen, die aus der Kirche austreten und wolle ihnen Gehör schenken.

Blockierungen verhindern

Die Reformabsichten der deutschen Bischöfe stellten eine Mehrheitsposition dar, so Bätzing weiter. Eine kleine Minderheit widersetze sich diesen Reformen: „Wir dürfen uns nicht durch die aufhalten lassen, die einfach alles blockieren.“, so Bischof Bätzing. Man müsse miteinander reden. Die Ablehnung von Reformen „stimmt einfach nicht überein mit der Wahrnehmung des Gottesvolkes und auch den demografischen Tendenzen“.

Lesen Sie auch:

Papst Franziskus selbst sei „ein großer Reformer“, ihn als Gegner des Synodalen Wegs darzustellen sei „keine gute Wahrnehmung“. Er habe zwar bezüglich der Themen Evangelisierung und Missionierung kritische Bemerkungen angebracht. „Wir sagen aber, wir müssen erst einmal die Strukturen so bauen, dass Menschen das Evangelium überhaupt nochmal annehmen können“, so der Vorsitzende der DBK. Man müsse nach „Verständigung mit dem Papst suchen“.

Im Rückblick auf das Scheitern des Grundlagentextes zu einer neuen Sexualethik in der vierten Synodalversammlung sprach der Limburger Bischof von einer Ausnahme: „Da werden wir uns zusammenraufen müssen.“ DT/jmo

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.

Themen & Autoren
Meldung Bischöfe Georg Bätzing Papst Franziskus

Weitere Artikel

Den theologischen Vordenkern des Synodalen Wegs hält Papst Franziskus den Glaubenssinn des treuen und heiligen Volk Gottes entgegen.
10.11.2022, 09 Uhr
Guido Horst
Die Verlängerung des weltweiten Synodalen Weges sei überfällig und notwendig, insbesondere für eine bessere Beteiligung des Gottesvolkes.
18.10.2022, 09 Uhr
Meldung

Kirche

Nach dem Rom-Besuch spricht der Augsburger Bischof Bertram Meier über das eigentliche Ziel des Synodalen Weges und stellt die Gewissensfrage: Wollten die Bischöfe in Rom hören oder sich ...
30.11.2022, 18 Uhr
Dorothea Schmidt
Mit fremden Menschen auf der Straße über den Glauben sprechen ist das „Back to the roots“ der Evangelisierung.
30.11.2022, 11 Uhr
Franziska Harter
Der hohe Wert von Wahrheit und Freiheit – Nächste Folge der losen Serie über die „Köpfe des Konzils“: Bischof Karol Wojtylas Akzentsetzung beim Zweiten Vatikanum.
29.11.2022, 19 Uhr
Christoph Münch