Mombasa

Weihbischof Schwaderlapp: „Die deutsche Kirche sollte von der Kirche in Kenia lernen“ 

Christen in Mombasa. Der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp zeigt sich beeindruckt vom inspirierenden Glauben der Katholiken in Kenia.
Schwaderlapp zeigt sich beeindruckt vom inspirierenden Glauben der Katholiken in Kenia
Foto: Angelika Zinzow (KNA) | Dominik Schwaderlapp zeigt sich begeistert über den inspirierenden Glauben in Mombasa in Kenia.

Der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp betont im Interview mit der „Tagespost“ den inspirierenden Glauben in Mombasa in Kenia. „Die Grundstimmung, die ich bei den katholischen Christen hier unserer Gemeinde erlebe, ist die der frohen Dankbarkeit, zur katholischen Kirche dazuzugehören.“  

Lesen Sie auch:

Kein Gegeneinander

Zwischen Laien und Priestern gebe es kein ideologisches Gegeneinander. „Das Thema ‚Macht‘ spielt für das kirchliche Leben und die verschiedenen Dienste in der Pfarrei keine entscheidende Rolle.“ berichtet der Weihbischof, der seit Oktober 2021 bei der Caritas im Erzbistum Mombasa arbeitet.  

Don Camillo

Als Priester habe er hier die Chance, eine Art „Don-Camillo-Pastoral“ zu betreiben: „Wenn ich mich auf dem Gelände um die Kirche herum aufhalte, komme ich nicht weit. Jemand der einen neuen Job hat, bittet um einen Segen. Jugendliche, die zur Schule zurückkehren, kommen mit dem gleichen Anliegen. Wie selbstverständlich werde ich auch auf die Beichte angesprochen.“ 

Der Kölner Weihbischof arbeitet bis Ende Juli als Fidei-Donum-Priester im Erzbistum Mombasa. DT/sdu

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Tagespost ein Interview mit Weihbischof Dominik Schwaderlapp über die Christen in Kenia.

Themen & Autoren
Vorabmeldung Caritas Christen Dominikus Schwaderlapp Papst Franziskus Pfarreien

Weitere Artikel

Die Voten zu den Handlungstexten konterkarieren einige Gemeinplätze der kirchlichen Debatten. Die namentliche Abstimmung verfehlte ihre einschüchternde Wirkung aber nicht.
10.09.2022, 11 Uhr
Regina Einig
Der Kölner Weihbischof Dominik Schwaderlapp zieht eine Bilanz seines Afrika-Aufenthalts und beschreibt, warum er noch heute eine Gänsehaut bekommt, wenn er sich an die tiefgläubigen ...
30.10.2022, 09 Uhr
Regina Einig

Kirche

„Pell, fahr zur Hölle“: Bei der Beisetzung des Kurienkardinals ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. Demonstranten und Trauergäste bewerteten Pells Vermächtnis höchst unterschiedlich.
02.02.2023, 12 Uhr
Meldung
Bei zwei Begegnungen spricht sich der Papst für den Frieden und die Bekämpfung der Armut im Kongo aus. Hass und Gewalt seien niemals zu rechtfertigen, sagte er.
01.02.2023, 21 Uhr
José García
Man erhoffe sich von der Führung im Südsudan ein erneutes Bekenntnis zum Frieden und Bemühungen, das Friedensabkommen umzusetzen, so der Vatikanvertreter bei der UNO.
01.02.2023, 16 Uhr
Meldung
Mit heldenhafter Hartnäckigkeit hat Colombos Kardinal die Aufklärung der Oster-Anschläge vorangetrieben und die politische Klasse besiegt.
01.02.2023, 11 Uhr
Stephan Baier